Leichte Beine im Sommer

(djd). Die Modetrends des Sommers 2013 sind transparente Kleider im Lagen-Look, verspielte Kragen und Ärmel mit feinen Volants. Sie können durch die Trendfarben von Kompressionsstrümpfen noch besser zur Geltung kommen und selbstbewusst in Szene gesetzt werden. Die Strümpfe sind aber auch zur Basisgarderobe ein kombinationsstarker „Hingucker“.

Venenpatienten können die Strümpfe aus einer großen Farbpalette auswählen, etwa aus der Reihe „mediven elegance“. Neben Beige und Schwarz gibt es sie auch in Ozeanblau, einem zarten Violett oder Rosa. Sie sind im medizinischen Fachhandel erhältlich. Neben den Pastelltönen werden ebenso kräftige Farben wie Rot und Grün angeboten, einige Ausführungen lassen sich mit „Swarovski Elements“ an der Fessel kombinieren.

Medizinische Kompressionsstrümpfe haben einen definierten Druckverlauf. Er nimmt von der Fessel in Richtung Herz systematisch ab. Dadurch wird der Venendurchmesser verringert. Die in den Venen liegenden Klappen können wieder schließen und den Blutfluss aus den Beinen in Schwung bringen. Schwellungen und Spannungsgefühle können abklingen, das Wohlbefinden steigt.

Bei medizinischer Notwendigkeit kann der Arzt die Strümpfe bis zu zweimal jährlich verordnen. Die Broschüre „Kompressionsstrümpfe in Trendfarben“ kann unter Telefon 0921-912750 und per Mail unter verbraucherservice@medi.de bestellt werden. Mehr Informationen gibt es unter http://www.medi.de im Internet.

Scroll to Top