„leicht erreicht!“: Innovative Wege in der Adipositastherapie

Übergewicht und Adipositas (krankhaftes Übergewicht mit einem Body Mass Index, BMI, zwischen 30 und 40) sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet – auch Programme, diesem Problem zu Leibe zu rücken, gibt es viele. Nur ein ganzheitlicher Ansatz, der auch immer eine Änderung des Lebensstils beinhaltet, kann auf Dauer zum Erfolg führen.

Mit „leicht erreicht!“ möchten wir Ihnen ein innovatives Programm zur Gewichtsreduzierung bei gleichzeitiger Steigerung der körperlichen Fitness als Maßnahme der „Betrieblichen Gesundheitsförderung“ vorstellen. „leicht erreicht!“ ist eine neuartige Kombination aus den Modulen Bewegung, Ernährung sowie telemedizinischem Monitoring. Experten aus unterschiedlichen Disziplinen – Medizin, Ernährung, Sport und Telemedizin – haben dieses Programm entwickelt und in einem Pilotprojekt an den Start gebracht.

Die Projektpartner – die Deutsche Sporthochschule Köln, die pronova BKK, die Vitaphone GmbH, Weight Watchers, das Sportstudio Ford Fit und die Ford-Werke GmbH – erläutern Ihnen Inhalt und Hintergrund des neuartigen Schulungsprogramms, das nach bisher 6-monatiger Laufzeit schon erste Erfolge vorweisen kann.

Als Gesprächspartner sind für Sie vor Ort:
• Univ.-Prof. mult. Dr. Walter Tokarski, Rektor der DSHS
• Jürgen Roters, Oberbürgermeister Stadt Köln
• Rainer Ludwig, Geschäftsführer Personal- und Sozialwesen, Ford-Werke GmbH
• Lutz Kaiser, Vorstand der pronova BKK
• Univ.-Prof. Dr. Hans-Georg Predel, Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der DSHS Köln
• sowie Vertreter aller Projektpartner.

Außerdem wird ein Teilnehmer am Schulungsprogramm von seinen Erfahrungen und von seinen Erfolgen berichten.

Wir würden uns freuen, Sie am 29. Juni an der Deutschen Sporthochschule begrüßen zu können. Um uns die Planung zu erleichtern, möchten wir Sie bitten, uns bis zum 28. Juni (12 Uhr) per Mail (presse@dshs-koeln.de) oder telefonisch (0221 4982-3850) über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung zu informieren.

Das Programm „leicht erreicht!“ wurde im Mai 2010 für den Branchenpreis für das deutsche Gesundheitswesen in der Kategorie Innovation nominiert.
(idw, 06/2010)

Scroll to Top