Leibniz-Symposium: Personalisierte Medizin – Diagnostik – Medizintechnik

Patienten brauchen einen schnellen Zugang zu neuesten diagnostischen Technologien und individuellen Therapien. Heute – nicht erst in 20 Jahren.
Das Leibniz-Symposium am 20. März 2019 widmet sich deshalb neuen Ansätzen in Medizin und Medizintechnik, die eine frühe und therapiebegleitende Diagnostik ermöglichen und so eine personalisierte Behandlung als Standard in Kliniken und Arztpraxen etablieren können.

Als Medienvertreter laden wir Sie herzlich zu der Veranstaltung ein.

Themen:
• Optische Gesundheitstechnologien – ein Schlüssel zur Personalisierten Medizin
• Point-of-Care-Diagnostik, Bildgebung und Biomarker
• Künstliche Intelligenz und Big Data
• Gesellschaftliche Folgen der zunehmenden Personalisierung
• Anwendungsfelder: Krebsforschung, Chronische Atemwegserkrankungen, Infektionskrankheiten, Regenerative Medizin

Weitere Informationen:

Termin:
20. März 2019, 09:00 – 17:45 Uhr

Ort:
KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum
Scharnhorststraße 3
10115 Berlin

Akkreditierung: Als Medienvertreter können Sie sich kostenlos vor Ort für die Veranstaltung akkreditieren.

Leibniz Gesundheitstechnologien ist ein Forschungsverbund der Leibniz-Gemeinschaft. In diesem Verbund arbeiten 14 Mitgliedsinstitute an konkreten Technologie-Lösungen für drängende medizinische Fragestellungen und verfolgen gemeinsam das Ziel, die medizinische Versorgung von Patienten zu verbessern. Durch einen interdisziplinären Ansatz sollen Prävention, Diagnostik und Therapie zusammenwachsen und so die Lebensqualität erhöhen.
Der Leibniz-Forschungsverbund vereint Kompetenzen aus verschiedensten Wissenschaftsbereichen: Angefangen bei Photonik und Medizin über Mikroelektronik und Materialforschung bis hin zur Wirtschaftsforschung und angewandten Mathematik. So entstehen Gesundheitstechnologien, die mit Industrie, Kliniken, Versicherungen und Politik entlang einer lückenlosen Innovationskette zur Marktreife geführt werden. Parallel dazu erforscht Leibniz Gesundheitstechnologien die sozialen und ökonomischen Folgen der neuen medizinischen Technologien, um deren Nutzen für den Anwender zu optimieren und

Pressekontakt:
Christian Döring
Öffentlichkeitsarbeit

Leibniz Gesundheitstechnologien
Philosophenweg 7 (ZAF)
07743 Jena

Telefon: 03641 – 948 391
Mobil: 0160 – 57 409 57
Telefax: 03641 – 206 044
E-Mail:

Scroll to Top