Leerer Tank: Wann Bußgelder drohen

(dmd) Sparfüchse am Steuer lassen es oft darauf ankommen: Statt bei fast leerem Tank einfach zur nächsten Tankstelle zu fahren, nehmen sie lieber die längere Strecke zur günstigsten Station. Doch das kann teuer werden. Bleibt man aufgrund von Spritmangel liegen, fällt unter Umständen ein Bußgeld an. Davor warnt der ADAC.

Das Halten auf der Autobahn ist nicht erlaubt und Liegenbleiben ohne Kraftstoff eine vermeidbare Verkehrsbehinderung. Daher kann die Polizei von eigenem Verschulden ausgehen. In diesem Fall werden für widerrechtliches Halten 30 Euro fällig, Parken kostet 70 Euro, zudem werden zwei Punkte in Flensburg notiert. Grundsätzlich sollte der Tank nie bis zum letzten Tropfen leergefahren werden. Bleibt man aufgrund fehlenden Sprits liegen, hilft der Pannendienst. Das Fahrzeug stellt man auf dem Seitenstreifen ab und sichert die Havariestelle mit dem Warndreieck.

Scroll to Top