Ledermöbel brauchen Pflege

(djd). Schön, modern und vor allem pflegeleicht soll sie sein: Familien mit kleinen Kindern haben andere Ansprüche an die Wohnungseinrichtung als zum Beispiel Singles oder Paare ohne Kinder. Gerade wenn es um das Sofa geht, schrecken sie oft vor dem Kauf einer hellen Ledergarnitur zurück – aus Angst vor alltäglichen Verschmutzungen oder Jeansabfärbungen. Dabei sind edle Ledermöbel bei richtiger Pflege durchaus familientauglich. Gunter Keller, Geschäftsführer vom führenden Hersteller hochwertiger Lederpflege LCK, gibt Tipps zur Werterhaltung von Ledermöbeln.

Warum verändern Ledermöbel mit der Zeit ihr Aussehen und wie bleiben sie lange schön?

– Leder ist und bleibt ein wunderbares Stück Natur im Lebensraum des Menschen. Seine Geschmeidigkeit, Atmungsaktivität und Natürlichkeit machen es so begehrt. Um seine Schönheit zu erhalten, benötigt Leder allerdings eine wirkungsvolle Pflege von außen, da es sich nicht selbst regenerieren kann. Ohne unsere Hilfe trocknet Leder mit der Zeit aus, kann rissig werden, die Farbe kann ausbleichen. So robust das Material auch ist: Halbjährlich sollte die Ledercouch gründlich gereinigt und anschließend gepflegt werden. Die Pflege kann das Leder nämlich nur aufnehmen, wenn seine Poren zuvor von Schmutzpartikeln befreit wurden.

Welche Lederqualitäten empfehlen Sie Familien?

– Für Laien ist es nicht einfach, sich im Dschungel der angebotenen Möbellederarten zurechtzufinden. Am alltagstauglichsten sind leicht oder stärker pigmentierte Leder. Sie sind pflegeleicht, und mit den richtigen Reinigungsmitteln bekommt man auch hartnäckige Verschmutzungen wieder sauber.

Haben Sie noch weitere Tipps?

– Vor allem sollte man Flecken immer möglichst schnell entfernen und dabei professionelle Reinigungsmittel verwenden. Darauf achten, dass Reiniger kein Lösemittel enthalten. Von Mikrofasertüchern zum Reinigen ist abzuraten, da diese die Lederoberfläche angreifen können. Bei hellen Ledermöbeln empfiehlt sich ein hochwertiger Schutz vor Jeansabfärbungen und Verschmutzungen. Farbintensive Leder schützt man am besten mit Pflegemitteln mit Lichtschutzfaktor vor dem Ausbleichen.

Scroll to Top