Lebererkrankungen: Neue Erkenntnisse in Forschung und Klinik – PK 31.3.11 im ICC Berlin

Schwerpunkte der Tagung sind unter anderem neue Erkenntnisse bei der Erforschung von Lebererkrankungen und neuen Therapieansätzen. EASL ist die führende Organisation in Europa, deren Mitglieder im Bereich Erforschung von Lebererkrankungen tätig sind. Der ILC ist der weltweit bedeutendste Leberkongress mit Teilnehmern aus über 100 Ländern.

Wir möchten Sie über einige Schwerpunkte des Kongresses informieren und laden Sie ein zur

Pressekonferenz (national)
Lebererkrankungen:
Neue Erkenntnisse in Forschung und Klinik

Donnerstag, 31. März 2011, von 10.15 Uhr bis 11 Uhr
Internationales Congress Centrum – ICC Berlin
Neue Kantstraße / Ecke Messedamm – 14057 Berlin
Raum 48

Die Themen und Ihre Gesprächspartner sind:

Bedeutung der EASL für Forschung und Patientenversorgung
Prof. Dr. Heiner Wedemeyer, Generalsekretär EASL und Oberarzt Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Virale Hepatitis: gesundheitliche Belastung steigt europaweit
Prof. Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender Deutsche Leberstiftung und Direktor Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Herausforderung virale Hepatitis – Grenzen und Möglichkeiten der Behandlung
Privatdozent Dr. Anton Gillessen, Deutsche Leberhilfe e.V.

Virale Hepatitis und Lebertransplantation – So sieht es für Patienten aus!
Egbert Trowe, Mitglied des Vorstands Lebertransplantierte Deutschlands e.V.

Anmeldung und Informationen zur Pressekonferenz (national) bei:

Rita Wilp
pr und kommunikation
Friedländer Weg 30
37085 Göttingen
info@wilp-pr.de

Die internationalen PK findet im Anschluss um 11 Uhr im ICC Raum 43 statt.

Scroll to Top