Lebensstil ändern!

Leipzig, Dezember 2010 – An der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ist das Forschungsprojekt „lebensstil-aendern.de“ unter der Leitung von Professor Dr. p. h. Gesine Grande gestartet. Ziel ist es, eine Gesundheitsplattform im Internet zu entwickeln, auf der Menschen mit chronischen Herz- oder Rückenerkrankungen von ihrem Weg zu einer gesünderen Lebensweise berichten. Die Homepage soll anderen Patienten, denen eine Umstellung im Alltag schwerer fällt, helfen. Gleichzeitig wird es ein Forum geben, in dem sich die Betroffenen untereinander austauschen können. Zu diesem Zweck sucht die Projektmitarbeiterin deutschlandweit Patienten, die bereit sind, von ihren Erfahrungen und Erfolgsstrategien zu erzählen. Die ersten Interviews werden ab Januar 2010 geführt. Im Sommer 2011 sollen die ersten Erfahrungsberichte online gehen. Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird im Forschungsschwerpunkt „Nachhaltigkeit durch Vernetzung“ durch die Deutsche Rentenversicherung Bund gefördert.

Zahlreiche Menschen in Deutschland leiden unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder chronischen Rückenschmerzen. Noch dazu gelten Herzkrankheiten als die häufigste Todesursache hierzulande. Schon einfache Veränderungen im Alltag können aber helfen, die Beschwerden zu verbessern und das Risiko für eine Verschlimmerung der Krankheit zu senken. In der medizinischen Rehabilitation sind die Patienten meist noch sehr motiviert, ihr Leben zu verändern. Zurück im Alltag schleichen sich dann aber schnell alte Gewohnheiten ein. Außerdem fällt es vielen Betroffenen schwer, ihr Leben dauerhaft zu verändern, indem sie zum Beispiel regelmäßig Sport treiben und ihre Ernährung umstellen. An dieser Stelle setzt das Forschungsprojekt „lebensstil-aendern.de“ an. Auf einer Internetplattform berichten Patienten, die eine Umstellung ihres Alltags erfolgreich gemeistert haben, vor welchen Schwierigkeiten sie standen, wie sie diese Hürden überwunden haben und wer oder was ihnen besonders dabei geholfen hat. Andere Betroffene und Angehörige können sich aus diesen Video-, Audio- und Textbeiträgen wertvolle Anregungen entnehmen, um ihren eigenen Lebensstil nachhaltig zu verändern.

Für das Projekt werden deutschlandweit Betroffene gesucht, die infolge von Herz- oder Rückenerkrankungen ihre Lebensgewohnheiten umgestellt haben und anderen Menschen mit ihren Erfahrungsberichten helfen möchten. An einer Teilnahme interessierte Betroffene können sich bei Cynthia Richter unter 0341-3076 3203 oder elektronisch unter mitmachen@lebensstil-aendern.de melden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: . Die Pressemitteilung ist unter abrufbar.

Ansprechpartnerin:
Cynthia Richter, Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften,
HTWK Leipzig
Telefon: +49 (0)3 41/3076 – 3203
E-Mail: cynthia.richter@fas.htwk-leipzig.de

Scroll to Top