Lebendige Oberflächenstrukturen

(djd). Sehen, hören, riechen, schmecken – und tasten: Die Umwelt und ganz besonders die unmittelbare Wohnumgebung wird nicht nur optisch, sondern mit allen fünf Sinnen wahrgenommen. Das ist einer der Gründe dafür, warum derzeit Fliesen beliebt sind, deren Oberflächen strukturiert sind und die damit ein wohliges Raumgefühl erzeugen. Die neuen keramischen Oberflächen faszinieren nicht nur visuell, sondern auch haptisch: Strukturen und Reliefierungen laden dazu ein, ihre Oberflächen zu ertasten und zu erspüren.

Wohnliche Note mit gesundem Wohnkomfort

Wände und Böden erhalten auf diese Weise eine sinnliche und wohnliche Anmutung. Passend zur Rückbesinnung auf Natur und Ökologie liegen Fliesen in Holz- oder Naturstein-Look im Trend. Dazu passt, dass Fliesen zu den wohngesündesten und nachhaltigsten Belagsmaterialien zählen. Zudem stellt Keramik aufgrund ihrer hohen Nutzungsdauer eine langlebige und wertstabile Investition ins eigene Zuhause dar. Inspirationen und zahlreiche Gestaltungsideen für die hochwertige Raumgestaltung mit Fliesen – vom Wohn- über den Koch- und Essbereich bis hin zu Schlafzimmer, Bad oder dem Außenbereich – gibt es unter http://www.deutsche-fliese.de. Die Website bietet ebenfalls eine Suchfunktion für Händler und qualifizierte Fliesenleger in ganz Deutschland.

Kollektionen bieten nie dagewesene Vielfalt

Die Fliesenkollektionen deutscher Markenhersteller bieten aktuell eine bislang nicht gekannte Auswahl: Die Formatvielfalt reicht von der XXL-Fliese bis zum Minimosaik, das Oberflächendessin von der puristischen Betonanmutung bis zur „warmen“ Holzoptik. Für letztere entscheiden sich immer mehr Bauherren, weil durch die authentisch strukturierten Oberflächen und die neuen, schlanken Riegelformate die klassischen Parkett- und Dielenverlegemuster möglich sind. Funktional überzeugt diese Lösung, weil Fliesen optimale Wärmeleiter sind und als Idealbelag energieeffizienter Fußbodenheizungen gelten.

Scroll to Top