Leben retten dank Kommunikation in Echtzeit – erstmals Livedemonstration einer virtuellen Poliklinik

Simple Terminvereinbarungen per Smartphone, elektronische Kommunikation zwischen beteiligten Einrichtungen, Betreuung per Videokonferenz oder die Digitalisierung von Unterlagen: Was in den meisten Branchen längst Standard ist, ist im Gesundheitssektor de facto noch relativ selten – die allumfassende Vernetzung mittels Softwarelösungen. Doch es gibt sie, die innovativen Entwicklungen. Zu ihrem Stand und vor allem zum Austausch zwischen Experten aus vielen Bereichen der Gesundheitsbranche organisiert die BioCon Valley® GmbH gemeinsam mit der hnw development laboratory GmbH den „1. HNW-KONGRESS“ (siehe Programm-Anhang). Mehr als 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland thematisieren am Freitag, dem 25. November 2016, in Rostock wirtschaftliche und qualitative Aspekte sowie Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft. Zudem wird erstmals in mehreren Liveschaltungen die Funktionsweise einer virtuellen Poliklinik vorgestellt, die bundesweit bereits von mehr als 1.400 Anwendern (z. B. Klinken, Praxen, Apotheken, etc.) genutzt wird – in dieser Form aber noch nie öffentlich präsentiert wurde.

Wann: Freitag, 25. November 2016, Beginn Kongress ab 10:00 Uhr, Beginn Live-Schaltung ab 14:00 Uhr

Wo: Radisson Blu Hotel Rostock, Lange Straße 40, 18055 Rostock

Derzeit existieren in Deutschland mehr als 130 Hersteller von Arztsoftwaresystemen. Hinzu kommen diverse Apothekensysteme, Krankenhausinformationssysteme und Software für verschiedenste Gesundheitsbranchen. Die HNW hat es geschafft, eine Plattform zu entwickeln, die softwareunabhängig alle bestehenden Systeme miteinander sicher vernetzen kann. Hierdurch ist es erstmalig möglich, patientenbezogenen Daten zwischen Arzt und Leistungserbringern aller Art auszutauschen. Dies betrifft z. B. Befunde, Rezepte, Verordnungen, Bilddaten, Videodateien, Patienten- und Pflegeakten, Kalendertools zur Einweisung von Patienten aus der Niederlassung in eine Klinik, die Versendung von Laborbefunden, Röntgenbildern, Abrechnungsdaten und vieles mehr.

Durch dieses neuartige Vernetzungssystem entsteht mehr und mehr eine virtuelle und bundesweite Poliklinik, an die mittlerweile mehr als 1.400 Anwender angeschlossen sind. Das Ziel dieser effizienten Vernetzung ist es, dass alle Beteiligten stets zur rechten Zeit am rechten Ort das Notwendige für den Patienten tun können. Aktuell wird das neue System in Helios-Kliniken, in die KMG-Klinik Güstrow und in die Universitätsmedizin Rostock (UMR) integriert.

„Eine intersektorale elektronische Kommunikation stellt in der Gesundheitswirtschaft noch immer eine Herausforderung dar, obwohl die Vorteile deutlich auf der Hand liegen. Reibungslose Kommunikation in kürzester Zeit und auf schnellstem Wege ist aber genau das, was Patienten im Jahr 2016 von einem modernen Gesundheitswesen erwarten dürfen. Dies wollen wir auf dem Kongress vorstellen und diskutieren“, so Inge Lehwald, Geschäftsführende Gesellschafterin der hnw development laboratory GmbH.

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

Über die BioCon Valley GmbH:
Die BioCon Valley® GmbH ist der Partner für Life Science und Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Als zentraler Ansprechpartner und Dienstleister unterstützt das Unternehmen die Akteure in den Branchen und leistet einen Beitrag zur wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Profilierung des Standortes – mit dem Ziel, Mecklenburg-Vorpommern zum Gesundheitsland Nr. 1 zu machen. Die BioCon Valley® GmbH engagiert sich aktiv bei Vernetzung und Branchenmonitoring, Projektinitiierung und -begleitung, Internationalisierung und Vermarktung der Gesundheitswirtschaft im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern. BioCon Valley ist mit Büros in Greifswald und Rostock vertreten.

Scroll to Top