Lamborghini: Kompromissloser Nachfolger

(dmd). Der Nachfolger des Gallardo ist in Arbeit. Eine Vorschau auf den neuen Sportler präsentiert die IAA in Frankfurt. Dort stellt Lamborghini eine seriennahe Studie vor. Wann genau sie auf den Markt kommt, ist noch nicht klar, laut „Autocar“ soll der neue Kampfstier jedoch 2014 fertig sein.

Dank neuer Rahmenstruktur aus Aluminium und Karbon sinkt das Fahrzeuggewicht gegenüber dem 1.500 Kilogramm schweren aktuellen Modell. Die Karosserie ist ebenfalls aus dem Leichtmetall und dem Kohlenfaser-Kunststoff gefertigt. Die Komponenten sollen auch in der neuen Generation des technisch verwandten Audi R8 zum Einsatz kommen. Beide Modelle unterscheiden sich aber weiterhin beim Radstand. Der des Lamborghini wächst nur leicht, dagegen legt der zuvor schon größere des Audi stärker zu. Während der Ingolstädter damit seine Alltagstauglichkeit schärft, bleibt der Italiener ein kompromissloser Sportwagen. Für den Antrieb kommt eine überarbeitete Version des 5,2-Liter-V10-Benziners aus dem aktuellen Modell zum Einsatz, die nun auf rund 600 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Nm kommt. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder leistet eine manuelle Sechsgangschaltung, als Alternative löst ein Doppelkupplungsgetriebe die bisher angebotene serielle Automatik ab.
Unklar ist noch der Name des neuen Sportwagens. Gerüchtehalber könnte er Cabrera heißen – wie üblich nach einem spanischen Kampfstier.

Scroll to Top