Kurs auf die Karibik

(djd). Türkisfarbenes Wasser, feine Sandstrände und dahinter eine üppige, tropische Vegetation: Diesem Postkartenidyll werden die Inseln der Karibik bis heute gerecht. Gerade im europäischen Winterhalbjahr bilden Sonne satt, rund 30 Grad Lufttemperatur und fast ebenso warmes Wasser die Zutaten für einen erholsamen Urlaub. Besonders beliebt ist das Inselhopping, bei dem man bequem auf einem Kreuzfahrtschiff jeden Tag ein neues Ziel ansteuert. Wem die Megaliner mit bis zu 6.000 Passagieren jedoch zu viel Trubel mit sich bringen, findet auf traditionellen Großseglern eine Alternative.

Wind und Wellen

Mit rund 200 Urlaubern bleibt man an Bord eines Windjammers vergleichsweise „unter sich“, an Deck ist viel Platz und entsprechend familiär ist die Atmosphäre. Hinzu kommt das besondere Erlebnis, ausschließlich vom warmen Karibikwind zur nächsten Insel getragen zu werden. Und während die Kreuzfahrtriesen meist Standardziele ansteuern, können die Segler beispielsweise der „Star Clippers“-Flotte auch vor unbewohnten Inseln ankern. Bei einem Barbecue am Strand fühlt man sich fast wie Robinson im Paradies. Wassersport, Schnorcheln oder Tauchen runden die karibischen Erlebnisse ab. Neben den Traumstränden lohnt aber auch ein Blick ins Landesinnere: auf dichten Regenwald, Wasserfälle oder etwa auch die Tier- und Pflanzenwelt Costa Ricas. Unter http://www.star-clippers.de gibt es einen Überblick über alle Routen, weitere Informationen und Buchungen auch im Reisebüro vor Ort.

Von Mittelamerika bis Kuba

Die Segelromantik des 19. Jahrhunderts mit moderner Technik und zeitgemäßem Komfort verbinden: Diesem Anspruch werden etwa die „Star Clipper“, die „Star Flyer“ sowie die „Royal Clipper“, mit 134 Metern Länge aktuell der weltweit größte Windjammer, gerecht. Alle drei Schiffe kreuzen über das gesamte Winterhalbjahr bis Ende März 2013 durch die Karibik und entlang der Küste Mittelamerikas. Erstmals angesteuert wird in dieser Saison Kuba, das mit seinen mehr als 300 Naturstränden zu den schönsten Karibikinseln zählt.

Scroll to Top