Kulinarische Genüsse inklusive

(djd). Walzer, Wein und die schöne blaue Donau: Sinnesfreuden spielen in Wien eine große Rolle. Stephansdom, Schloss Schönbrunn und der Prater – die Sehenswürdigkeiten der Donaumetropole lassen sich gut auf zwei Reifen erkunden. Aber auch im Umland der österreichischen Hauptstadt sind kultureller und kulinarischer Genuss sowie landschaftliche Reize zu Hause. Ob entlang der Donau oder im Wein- und Waldviertel: Wer hier auf den Sattel steigt, sollte kein Kostverächter sein. Auf dem Silvaner- oder Chardonnay-Radweg bekommt man Lust darauf, am Abend die heimischen Tropfen zu kosten. Ein Tipp für radelnde Feinschmecker ist beispielsweise die „Wiener Weinbauern Runde“, die vom Radreiseveranstalter Eurobike angeboten wird.

Ein Abstecher nach Bratislava

Die „Wiener-Kulinarik-Sternfahrt“ etwa führt Pedalritter dagegen nicht nur zu den schönsten Ecken Wiens, sondern auch in die umliegenden Weinregionen. Für eine Extraportion Genuss sorgen ein Besuch in einem Hauben-Restaurant und die Tatsache, dass die Radler immer in demselben Vier-Sterne-Hotel übernachten und somit nicht „umziehen“ müssen. Stützpunkt bei der „Sternfahrt Bratislava“ ist ein Fünf-Sterne-Haus in der slowakischen Hauptstadt. Von hier aus starten die Radurlauber zu Tagestouren in die Auwälder an der Donau, die ungarische Tiefebene am Neusiedler See oder in die Weinberge entlang der „kleinen Karpaten“. Zu den Inklusivleistungen gehören neben Übernachtung und Verpflegung auch Transfers, Wegbeschreibungen und Weinverkostungen. Unter http://www.eurobike.at gibt es weitere Informationen.

Per Boot zurück nach Wien

Am Neusiedler See südöstlich von Wien treffen Puszta, Schilfgürtel und Weinberge als reizvolle Naturräume aufeinander. Das jüngste UNESCO-Weltkulturerbe Österreichs lädt Radurlauber nicht nur zum Aktivsein, sondern auch zu Badepausen ein. Sie übernachten in gemütlichen Winzerorten wie Rust oder der Festspielstadt Mörbisch mit ihren zahlreichen kulturellen Höhepunkten. Die siebentägige Rundfahrt „Neusiedlersee“ endet in Bratislava, von wo es per Tragflügelboot über die Donau nach Wien zurückgeht.

Scroll to Top