Kreativen Urlaub erleben und Neues erlernen

(djd). Erholung und Entspannung am Meer genießen und dabei seinen Horizont erweitern und neue Erfahrungen sammeln – die Ostseeküste Schleswig-Holsteins bietet mehr als den typischen Strandurlaub. So kochen zum Beispiel Genießer ihr persönlich kreiertes Menü aus eigenhändig geernteten Zutaten, Kulturliebhaber wiederum werden angeregt, selbst künstlerisch tätig zu werden. Wer viel mehr als nur das Meer erleben möchte, kann im Internet unter http://www.ostsee-lebensfreudig.de eines der Pauschalangebote oder besonderen Erlebnisse buchen.

Malen oder segeln lernen

Unter dem Motto „Meer malen“ können sich Kunstinteressierte im Ostseebad Kellenhusen von Wald und Wellen inspirieren lassen und die weiße Leinwand mit Leben füllen. Das entsprechende Angebot auf http://www.kellenhusen.de umfasst sieben Übernachtungen, einen fünftägigen Malkurs in Aquarell-, Pastell- und Acryltechnik sowie diverse Extras (ab 293 Euro pro Person). Sportlich aktive Urlauber lernen dagegen im Ostseeheilbad Glücksburg das Segeln. Das erfahrene Team der Yachtschule weist die Landratten in die notwendige Technik ein, um dann gemeinsam per Windkraft über die Wellen der Flensburger Förde zu gleiten. Ein entspannender Wellnesstag rundet das Angebot, das im Internet auf http://www.gluecksburg.de zu finden ist, ab (vier Übernachtungen für 345 Euro pro Person).

Ehrenlokführer mit Diplom

„Wenn ich groß bin, werde ich Lokführer“: Wer sich diesen Kindheitstraum bewahrt hat, kann ihn beim Ostseeurlaub wahr werden lassen. Unter fachkundiger Aufsicht kann der „Fahrschüler“ auf der Strecke Schönberger Strand-Schönberg der Lokomotive sagen, wo es langgeht. Zuvor werden alle notwendigen Kenntnisse zum Bedienen der alten Dampflok vermittelt. Damit die ganze Familie an dem Vergnügen teilhaben kann, dürfen bis zu fünf Personen kostenlos im Zug mitfahren. Zum krönenden Abschluss erhält der frischgebackene Lokführer ein Zertifikat, das ihm den Titel als „Ehrenlokführer“ bescheinigt. Informationen, Termine und Buchungen gibt es unter info@ibf-evu.de oder telefonisch unter 0172-3283238.

Scroll to Top