Konsum trotz Krise

(djd). Die Krise in vielen Ländern der Eurozone ist noch längst nicht ausgestanden – den Bundesbürgern kann dies die Kauflaune aber keineswegs verderben. Ganz im Gegenteil: Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK hat sich die Stimmung der Verbraucher zuletzt kräftig verbessert. Der Konsumklimaindex für Juni 2013 kletterte dadurch auf 6,5 Punkte, im Mai waren es 6,2 Zähler gewesen. Der aktuelle Wert ist der höchste seit September 2007.

Nicht zuletzt der Rückgang der Inflation trägt zur guten Stimmung der Verbraucher bei, der Konsum ist damit zu einer wichtigen Stütze der Konjunktur geworden. „Ob sich dieses Niveau halten lässt, hängt allerdings maßgeblich davon ab, dass die Rahmenbedingungen in Deutschland weiterhin so konstant positiv bleiben“, betont Jan Hansen, Kreditexperte beim Portal http://www.kredit.de.

Dank der Niedrigzins-Politik der EZB sind auch die Zinsen für Verbraucherkredite im Keller. Wer jetzt auf Pump seine Wohnung renovieren, sich ein neues Auto kaufen oder den nächsten Urlaub buchen will, kann sich Geld zu außergewöhnlich günstigen Konditionen leihen. Jan Hansen: „Das Umfeld für Konsumentenkredite bleibt auf absehbare Zeit günstig, denn eine effektive Abkehr der EZB von ihrer Niedrigzins-Strategie ist derzeit nicht in Sicht.“

Scroll to Top