Konsequente Zahnpflege – Vorsorge ist besser als Nachsicht

Zahnimplantate, Zahnpflege , Zähne, Zahnersatz, Implantate

Die eigenen Zähne begleiten einen Menschen von der Kindheit bis ins hohe Erwachsenenalter. Damit sie lange gesund bleiben, brauchen sie eine regelmäßige Pflege. Welche Schritte dazugehören, erläutert dieser Beitrag.

Regelmäßigkeit sorgt für dauerhafte Erfolge

Ebenso wie regelmäßige Bewegung dem Körper guttut, ist auch eine gewohnheitsmäßige Zahnpflege unabdingbar. Sie sollte bereits im Kindesalter beginnen und sich bis zum Lebensende fortsetzen. Denn auch Kronen, Brücken oder Implantate müssen gereinigt werden. Nur so bleibt die Mundgesundheit erhalten. Denn die größten Gefahren der Zähne sind schädliche Bakterien, die Karies oder Parodontitis hervorrufen können.

Die Zahnpflege setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen: dem Zähneputzen, der Verwendung von Interdentalbürsten oder Zahnseide, der Mundspülung und der professionellen Zahnreinigung. Letztgenannte gehört zum Prophylaxe-Programm in zahlreichen Zahnarztpraxen, wie etwa in Potsdam.

Mehrmals täglich Zähne putzen

Manche Experten empfehlen, sich nach jeder größeren Mahlzeit die Zähne putzen, andere finden zwei Mal pro Tag vollkommen ausreichend. Wichtig ist es, konsequent und gründlich vorzugehen. Ob eine Handzahnbürste oder die elektrische Variante verwendet wird, hängt von individuellen Vorlieben ab. Jede Option erfordert eine andere Technik, um die bestmögliche Reinigung zu erzielen. Die Borsten sollten in jedem Fall nicht zu hart sein und aller zwei bis drei Monate gewechselt werden. Scheuernde Zahnpasten sind zu vermeiden beziehungsweise selten anzuwenden. Sie können den Zahnschmelz beschädigen.

Zahnzwischenräume reinigen

Die Zahnbürste erreicht nur etwa 70 Prozent der Oberflächen. Dabei sammeln sich Bakterien vor allem in den Zahnzwischenräumen an. Um sie zu entfernen, eignen sich Interdentalbürsten oder Zahnseide. Bei der ersten Anwendung kann es zu Zahnfleischbluten kommen, was auf eine bestehende Entzündung hinweist. Bei regelmäßiger Anwendung – einmal täglich – verschwinden die Symptome jedoch.

Zusätzlich den Mund spülen

Ein Mundwasser oder eine Munddusche vervollständigen die häusliche Zahnpflege. Auch sie entfernen Bakterien zuverlässig und sorgen für einen frischen Atem.

Zähne professionell reinigen lassen

Zweimal pro Jahr sollte eine professionelle Zahnreinigung durch den Zahnarzt erfolgen. Dabei entfernt er mit speziellen Geräten die Beläge und Verfärbungen auf den Zähnen. Anschließend poliert er jeden einzelnen Zahn und versiegelt auf Wunsch alle Zahnoberflächen mit Fluorid. So erhält das Gebiss die notwendigen Mineralien, um stark und gesund zu bleiben.

Scroll to Top