Kongressstadt mit vielen Gesichtern

(djd). Erst gemeinsame sportliche Aktivitäten oder der Besuch einer kulturellen Veranstaltung wecken bei den Teilnehmern einer Firmentagung den gewünschten Teamgeist. Tagsüber wird intensiv über Fachthemen diskutiert – und am Abend sorgt ein Opern- oder Varietébesuch für Abwechslung. Hannover bietet beides: die sehr gute Infrastruktur eines internationalen Messestandorts und die große kulturelle Vielfalt einer lebendigen Großstadt. Mit diesen Vorzügen wird die niedersächsische Landeshauptstadt als Veranstaltungsort für Tagungen und Kongresse bei Unternehmen immer beliebter.

Kulturelle Vielfalt

Das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, fällt in Hannover besonders leicht. Sehenswürdigkeiten wie die Herrenhäuser Gärten, eine quirlige Innenstadt oder Großveranstaltungen wie das Maschseefest – hier gibt es zahllose Möglichkeiten, eine Tagung auch nach den Fachvorträgen abwechslungsreich zu gestalten. Ebenso hat die Stadt kulturell viel zu bieten: Zahlreiche Theater, die Staatsoper, international bekannte Museen und Galerien wie das Sprengel Museum Hannover oder die Kestnergesellschaft eröffnen mehr als genügend Auswahl.

Grüne Oasen

Entspannung versprechen die grünen Oasen der Stadt, von Europas größtem Stadtwald, der Eilenriede, bis hin zum Maschsee. Mitten in der Großstadt sorgt das Gewässer mit seinen Segelbooten und palmengesäumten Uferpromenaden für mediterranes Flair. Zudem profitieren Unternehmen bei der Planung von Veranstaltungen vom breiten Angebot an Veranstaltungsorten und Unterkünften jeder Kategorie.

Auch organisatorisch wird in der Landeshauptstadt nichts dem Zufall überlassen: Mit dem Service „Congress Selected Hotels“ können Veranstalter gewünschte Hotelkapazitäten zu attraktiven Preisen in allen Hotelkategorien reservieren. Mit diesem kostenlosen Service lassen sich bis zu drei Jahre vor einer Veranstaltung die besten Preise sichern. Unter http://www.hannoverkongress.de gibt es alle weiteren Informationen.

Scroll to Top