Körperkult: Der Wunsch nach Selbstoptimierung

Selbstoptimierung

Körperkult, ein Begriff, der in aller Munde ist. Ist von Körperkult die Rede, dann geht es meist darum, dass sich jemand darauf konzentriert, besonders gut auszusehen. Dabei spielt es keine Rolle ob sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt. Denn mittlerweile ist nicht mehr nur das weibliche Geschlecht darauf bedacht, den eigenen Körper immer weiter zu optimieren. Viele Männer haben an dieser Form der Selbstoptimierung auch Gefallen gefunden. 

Spielregeln, wie man das eigene Wunschspiegelbild erreicht, gibt es keine. Erlaubt ist, was gefällt. Sei es nun der Gang ins Fitnessstudio oder auf die Sonnenbank. Wiederum andere entscheiden sich für einen Besuch oder gleich mehrere Besuche beim Schönheitschirurgen. Auch der Griff zu Haarverdichtungsmitteln oder zur Haarverlängerung bringt viele ein Stückchen weiter auf dem Weg zum Wunschaussehen. Ebenso sind Piercings und Tattoos sehr gefragt, wenn es darum geht, dem eigenen Ideal ein wenig näher zu kommen. 

Piercings: Individueller Körperschmuck

Ist von Körperkult die Rede, dann ist das Thema Piercing ebenfalls nicht weit. Viele Menschen, und zwar unabhängig vom Alter schätzen es mittlerweile sehr, mit dieser Art von Schmuck den eigenen Körper zu individualisieren. Mittlerweile gibt es kaum mehr eine Stelle, die nicht mit einem Piercing geschmückt werden kann. Der große Vorteil dieser Art von Körperschmuck ist, dass man ihn jederzeit herausnehmen kann. In den letzten Jahren wurde im Bereich des Piercings Implantate, welche unter die Haut gesetzt werden, immer beliebter. 

Tattoos: Bilder auf der Haut

Spricht man über Tattoos, dann kann man sehr wohl sagen, dass es sich hierbei wahrlich um Kunst am Menschen handelt. Die meisten Menschen, die sich für ein Tattoo entscheiden, belassen es häufig nicht bei einem. Manche sind dann so begeistert von der Kunst, die unter die Haut geht, dass schon bald der ganze Körper quasi eine lebendige Leinwand darstellt. Und dabei kann es hier wirklich bunt werden. Waren Tattoos lange Zeit bevorzugt Grau oder schwarz, so werden sie heutzutage immer bunter. 

Wer wissen möchte, wie begehrt Tattoos wirklich sind, der muss nur einmal versuchen, bei einem guten Tätowierer einen Termin auszumachen. In der Regel muss man bei den Größen in der Branche lange Wartezeiten in Kauf nehmen.  

Scroll to Top