Klinik für Anästhesiologie des Dresdner Uniklinikums veranstaltet am 16.10. Tag der offenen Tür

Am 16. Oktober 1846 nimmt der Arzt William Thomas Green Morton in Boston die erste Narkose mit Äther vor. Diese Geburtsstunde der modernen Anästhesiologie nutzt die Klinik erstmals für einen Tag der offenen Tür und schließt sich damit einer Initiative an, mit der ihre Berufskollegen rund um den Globus auf die wichtige Rolle des Fachs aufmerksam machen. „Die Anästhesie sorgt nicht allein dafür, dass Patienten auch schwerste Operationen ohne Schmerzempfindungen durchstehen. Wir sind nicht nur vor und während, sondern auch nach den Eingriffen für unsere Patienten da. Zu unserem Team gehören zudem Notfallmediziner, Spezialisten der Intensivmedizin, Schmerztherapeuten und Palliativmediziner“, sagt Klinikdirektorin Prof. Thea Koch. Der Tag der offenen Tür findet statt am

Dienstag, dem 16. Oktober 2012, von 16 bis 19 Uhr,
im Diagnostisch-Neurologisch-Internistisches Zentrum (DINZ – Haus 19)
Fetscherstraße 74, 01307 Dresden.

Das DINZ ist über die Einfahrten Fiedler-/Augsburger Straße oder Fetscherstraße erreichbar. Busse (Linien 62 und 74) und Straßenbahnen (Linien 6 und 12) halten in unmittelbarer Nähe. Autofahrer können das Klinikums-Parkhaus nutzen. Der Weltanästhesie-Tag wird in Deutschland unterstützt vom Berufsverband Deutscher Anästhesisten und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Themen des Tags der offenen Tür
■ Wie sicher sind Narkosen heute?
■ Wie bereitet man sich am besten auf eine bevorstehende Anästhesie vor?
■ Vom Äther zu hochmodernen Medikamenten – die Geschichte der Narkose.
■ Welche modernen Verfahren zur Schmerzausschaltung gibt es?
■ Besichtigung des Not-OPs (Beginn zur jeden vollen Stunde)
■ Neue Regeln zur Reanimation – was Laien beachten sollten.
■ Erste Hilfe bei Kindern – wie kann ich helfen?
■ Fahrzeugausstellung: Rettungsdienst gestern und heute.
■ Hygiene: Der beste Schutz für Patienten und Mitarbeiter eines Krankenhauses
■ Selbsttests zur Handhygiene

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie
und Intensivtherapie
Telefon: 0351 458-4110
E-Mail: anae.sekretariat@uniklinikum-dresden.de

Scroll to Top