Kleben statt Zähne beschleifen – Studie zu Brückenzahnersatz

Die Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Heidelberg sucht für eine klinische Studie Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 89 Jahren mit einem fehlenden Zahn im Ober- oder Unterkiefer im sonst vollständigen Gebiss. Studienteilnehmer erhalten zum Ersatz des fehlenden Zahnes eine sogenannte Klebebrücke. Diese Brücken werden an die gesunden, lückenbegrenzenden Zähne angeklebt. Das sonst übliche Abschleifen dieser Zähne entfällt fast gänzlich.

In früheren Studien haben sich Klebebrücken auf Metallbasis bereits bewährt. Ob vollkeramische (und somit metallfreie) Klebebrücken ebenso erfolgreich eingesetzt werden können, soll in der jetzigen Studie überprüft werden.

Studienteilnehmer erhalten eine metall- oder vollkeramische Klebebrücke zu einem stark reduzierten Preis. Zudem erhalten sie bei regelmäßiger Teilnahme an den studienbedingten Nachuntersuchungen eine verlängerte Gewährleistung auf den Zahnersatz und eine finanzielle Vergütung.

Interessierte können an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik einen unverbindlichen Beratungstermin unter Tel.: 06221 / 56 60 40 vereinbaren. Anmeldschluss ist der 31. März 2014.

Kontakt:
Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik
Mund-Zahn-Kiefer Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 60 40
Das Telefon ist besetzt: Mo, Mi, Do 8.30 – 12.30 Uhr und 13.15 – 17.00 Uhr, Di 8.30 – 12.30 Uhr und 13.15 – 18.00 Uhr, Fr 8.30 – 13.30 Uhr

E-Mail: mzk-prothetik@med.uni-heidelberg.de

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg
Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international renommierten biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und engagieren sich in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca. 2.200 Betten werden jährlich rund 118.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und rund 1.000.000 mal Patienten ambulant behandelt. Das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. Derzeit studieren ca. 3.500 angehende Ärztinnen und Ärzte in Heidelberg.

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressestelle
des Universitätsklinikums Heidelberg und der
Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56-4536
Fax: 06221 56-4544
E-Mail: annette.tuffs@med.uni-heidelberg.de

Julia Bird
Referentin Unternehmenskommunikation / Pressestelle
des Universitätsklinikums Heidelberg und der
Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
E-Mail: julia.bird@med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter

Besuchen Sie das Universitätsklinikum Heidelberg auch bei:
Facebook: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/facebook
Twitter: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/twitter
Youtube: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/youtube

159 / 2013

JB

Scroll to Top