Klang erleben: Konzertbesuch mit Hörgerät

(djd). Der Vorhang hebt sich. Sopran und Alt, Tenor und Bass erfüllen die Bühne, ja die ganze Oper mit traumhaften Klängen. Herrliche Musik und große Gefühle lassen die Luft vibrieren. Das sind die Momente, die jetzt auch Menschen mit einer Hörminderung voll auskosten können. Bislang stießen selbst besonders fortschrittliche Hörgeräte bei lauteren Tönen an ihre Grenze. Doch dank einer völlig neuen Chip-Plattform ist es den modernen Hörsystemen der Serie „Widex Dream“ jetzt als einzigen möglich, sogar dynamische Töne bis zu 113 Dezibel in natürlicher Qualität und ohne Verzerrungen wiederzugeben.

Musik mit Vergnügen genießen

Der natürliche Klang und die realistische Wiedergabe der Stimmen ohne Verzerrungen überzeugen insbesondere in lauten Hörumgebungen wie im Restaurant. Also genau in den Momenten, die Hörgeräteträgern besonders wichtig sind. Dazu zählt auch der Musikgenuss. Die neuen Systeme übertragen Musik in vollem Dynamikumfang. So können Musikliebhaber wieder mit Genuss Konzerten lauschen. Schauspieler Mario Adorf, er trägt selbst Hörgeräte von Widex, berichtet von seinen Erfahrungen: „Meine Hörfreude und große Bewunderung gehört der Musik von Mozart, die ich immer wieder gerne höre. Ich erlebe diese jetzt voller und habe mehr Vergnügen daran, Musik zu genießen.“

Natürliche Stimmwiedergabe

Auf http://www.widex-hoergeraete.de wird die neue „True-Input Technology“ vorgestellt. Sie bildet mit einem neu entwickelten „Analog-Digital-Wandler“, der eingehende Schallsignale auch mit sehr hohen Eingangspegeln wirklichkeitsgetreu digitalisieren kann, die Basis für das verzerrungsfreie Hörerlebnis: Je genauer das zu verarbeitende digitale Signal dem Originalsignal gleicht, desto naturgetreuer kann das Hörsystem den Eingangsschall verarbeiten. Das macht sich auch bei Stimmen bemerkbar, deren Natürlichkeit dank dieser Technologie deutlich zugenommen hat. Darüber hinaus zeichnen sich die Geräte durch ihr Ruheverhalten aus. Testpersonen berichten, dass sie ihre Hörgeräte in ruhigen Hörumgebungen sogar vergaßen, weil diese nicht zu spüren sind.

Scroll to Top