Kinder & Straßenverkehr: Je nördlicher, je gefährlicher

(dmd). Wie gefährlich der Straßenverkehr für Kinder in Deutschland ist, hängt von der Region ab, in der sie wohnen – und von der Größe der Stadt. Wo es am gefährlichsten ist, zeigt der neue Kinderunfallatlas der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt).

So sind für junge Radfahrer zum Beispiel einige Kreise und kreisfreie Städte in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg besonders gefährlich. Sicherer fahren Kinder auf dem Zweirad in der Mitte und im Süden der Republik. Dagegen verunglücken im Auto die meisten Kleinen in den ländlichen Regionen Bayerns und im Osten.

Immerhin gibt es einen positiven Trend aus den östlichen Bundesländern und Städten zu verzeichnen. Hier ging die Unfallrate deutlich zurück. Der Kinderunfallatlas wertet die Verkehrsunfallsituation von Kindern aus allen 412 Kreisen und für alle kreisfreien Städte sowie für rund 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland aus.

Scroll to Top