Kinder gezielt an Hygiene heranführen

Durch die richtigen Hygienemaßnahmen lassen sich Ansteckung und Krankheiten vermeiden, und zwar quer durch alle Berufsgruppen, Bevölkerungsschichten und Altersstufen. Das beste Hygienekonzept ist jedoch nutzlos, wenn niemand mitmacht. Schulen zum Beispiel sind durch das Infektionsschutzgesetzt dazu verpflichtet, einen innerbetrieblichen Hygieneplan festzulegen und umzusetzen. Aber Reinigungs- und Desinfektionspläne reichen nicht, um das Verhalten der Schüler – die die Keime ja im Alltag weitergeben – zu verändern. Nur die wenigsten unter ihnen wissen zum Beispiel, wie es zu Infektionen kommen kann, wo die Keime sitzen, wie sie übertragen werden, und wie man sich und andere durch richtige Hygienemaßnahmen wie das Händewaschen vor einer Ansteckung schützen kann.

Damit das Thema nicht spurlos an Kindern vorübergehen, veranstaltet Tork den Schulwettbewerb „Zeigt her Eure Hände“. Der Hygienespezialist  unterstützt Schulen mit umfangreichem und kindgerechtem Material für einen Projekt-Tag, an dem sich die Kinder kreativ und spielerisch mit der Bedeutung des Händewaschens auseinandersetzten. Teilnehmende Schulen und Projektgruppen können attraktive Preise gewinnen.  

Schulen, die am Wettbewerb „Zeigt her Eure Hände“ teilnehmen, erhalten von Tork umfangreiches Lehrmaterial für einen kreativen, informativen und kindgerechten Projekttag. Basierend auf diesem Material entwickeln die Schüler selbst originelle Ideen und Ansätze rund um die Handhygiene. Erlaubt ist dabei so ziemlich alles was gefällt, angefangen bei Bildern, Skulpturen und Collagen bis hin zu anderen kreativen Werken, wie Fotos, Videos oder Theaterstücke.

Weitere Informationen rund um den Schulwettbewerb finden sich im Internet unter http://www.tork.de/zeigt-her-eure-haende.

Scroll to Top