Kinder erwünscht

(djd). Gemeinsam verbrachte Urlaubstage gehören zu den schönsten Erlebnissen für Familien – wenn sie denn harmonisch verlaufen. Natürlich müssen die Erwachsenen ein bisschen Rücksicht auf die Bedürfnisse ihrer Kinder nehmen. Faulenzen und stundenlanges Lesen ist für die Kinder einfach langweilig. Ein Ferienziel, an dem Groß und Klein auf ihre Kosten kommen, sollte also vielfältige Freizeitangebote aufweisen und das alles am besten zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus diesem Grund zieht es immer mehr Familien im Urlaub nach Ostbayern.

Großes Angebot für aktive Familien

Zu Ostbayern gehören ganz unterschiedliche Regionen, die allein schon durch ihre Vielfalt für einen abwechslungsreichen Aufenthalt sorgen: Im Bayerischen Wald erleben Urlauber wilde Natur hautnah, während im Oberpfälzer Wald unzählige Burgen auf neugierige Entdecker warten. Zahlreiche Grotten und Höhlen wollen im Bayerischen Jura erforscht werden. Im Bayerischen Golf- und Thermenland lädt ein weitmaschiges Netz von Radwegen zu schönen Touren ein, die wegen ihrer geringen Steigung auch von Kindern leicht zu bewältigen sind. Aber auch in den geschichtsträchtigen Städten gibt es viel zu entdecken, etwa bei Stadtführungen für Kinder und in Museen. Bei sommerlichen Temperaturen sind natürlich die Badeseen und Freibäder ein großer Anziehungspunkt. Und für die jüngsten Familienmitglieder gibt es zahlreiche Erlebnisspielplätze, auf denen sie sich austoben können. Diese und andere Urlaubsideen sind unter http://www.ostbayern-tourismus.de aufgeführt.

Bärchen bürgen für Familienfreundlichkeit

Hilfreich für die Urlaubsplanung ist außerdem der Katalog „Familienferien 2014“, den man ebenfalls im Internet anfordern kann. Auf 70 Seiten stellen sich rund 100 familienfreundliche Gastgeber, Orte, Museen und Freizeiteinrichtungen mit ausführlichen Informationen und Angeboten vor. Bei den Unterkünften sind alle Preiskategorien vertreten. Die Gäste können vom Bauernhof bis zum Vier-Sterne-Baby & Kinder-Resort wählen. „Oberste Prämisse ist für uns die Qualität“, so Veronika Perschl, stellvertretender Vorstand beim Tourismusverband Ostbayern und für das Thema Familienferien zuständig, „alle Gastgeber im Katalog sind nach den Kriterien von Kinderland Bayern mit drei, vier oder fünf Bärchen ausgezeichnet. Ein Gütesiegel, auf das sich Eltern verlassen können.“

Ausflugstipp für Familien: Landesgartenschau in Deggendorf

Deggendorf ist vom 25. April bis 5. Oktober 2014 die gärtnerische Landeshauptstadt. 200 Sorten Sommerblumen lassen die Donaugartenschau in bunten Farben erstrahlen. Für Kinder gibt es neben spannenden Mitmachangeboten auch drei fantasievoll gestaltete Spielplätze. Zusätzlich stehen Stelzen, Pedalos, Großspiele, Rasenskier und weitere Spielgeräte zur freien Verfügung. Wer sich lieber kreativ betätigen möchte, kann am Holzhüttenbau teilnehmen: Täglich haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, auf dem Gelände der Landesgartenschau eine eigene Stadt aus Holzhütten zu bauen. Familientickets für zwei Erwachsene und beliebig viele Kinder gibt es ab 30 Euro (http://www.donaugartenschau.de).

Das Reiseziel in Kürze
Kunterbuntes Ferienparadies

(djd). Als spannendes Abenteuerland und erholsames Paradies in einem präsentiert sich Ostbayern mit seinen verschiedenen Regionen: Ob eine familientaugliche Expedition zu Wolf, Bär und Luchs im Bayerischen Wald, interessante Museen im Oberpfälzer Wald, Kanufahren auf ruhigen Flüssen im Bayerischen Jura, gemütliche Radtouren im Bayerischen Golf- und Thermenland oder ein Spaziergang durch eine der prächtigen historischen Städte – in Ostbayern wird viel geboten. Eine Übersicht über die vielfältigen Möglichkeiten bietet der Katalog „Familienferien 2014“, den man unter http://www.ostbayern-tourismus.de anfordern kann. Auf 70 Seiten stellen sich rund 100 familienfreundliche Gastgeber, Orte, Museen und Freizeiteinrichtungen mit ausführlichen Informationen vor.

Scroll to Top