Kalk bedroht die Hausinstallationen

(djd). In Deutschland hat das Leitungswasser Trinkwasserqualität und in der Trinkwasserverordnung gibt es schon seit Jahren keine Grenzwerte mehr für die Härtebildner Calcium und Magnesium. Denn sie sind nicht nur gesundheitlich unbedenklich, der Körper braucht sie auch für gesunde Knochen und Zähne.

Immerwährendes Ärgernis

Doch Calcium führt im Haushalt immer wieder zu Ärger: Schnaubende Kaffeemaschinen, verstopfte Brauseköpfe oder unschöne Kalkflecken sind die Folgen. Wenn die Entfernung auch lästig ist – Essig oder handelsübliche Entkalker bieten den Ablagerungen Paroli. Auch die Absenkung der Wassertemperatur kann helfen, denn unter 60 Grad Celsius ist der Ausfall von Kalk wesentlich geringer. Allerdings steigt damit auch das Risiko der Bildung von Legionellen. Hierbei handelt es sich um Bakterien, die erst ab einer Temperatur von über 60 Grad Celsius abgetötet werden. Höhere Temperaturen führen aber in Boilern, Heizwasserspeichern und Warmwasserleitungen zum gefürchteten Kesselstein, der den Rohrdurchschnitt immer weiter verengt. Zudem steigt die Korrosionsgefahr an den Rohrinnenwänden, wodurch insbesondere älteren Metallrohren oder Kupferleitungen Leitungsfraß oder Rohrbruch drohen.

Chemiefrei vorbeugen

Zum Schutz von Hausinstallationen und Haushaltsgeräten hat sich die Ultraschalltechnik als effektiv erwiesen – mehr unter http://www.kalk-im-wasser.de. Ähnlich wie in der Medizin, wo Nieren- oder Gallensteine mit Ultraschall zertrümmert werden, arbeitet beispielsweise der elektrophysikalische Kalkwandler „aguamod“. Er bedient sich der Modulation bis in den Ultraschall-Frequenzbereich und kommt so gänzlich ohne Chemikalien, Regeneriersalze und Magneten aus. Dabei verstärkt das TÜV/GS-geprüfte Gerät die Eigenresonanz des Wassers, so dass die harten Kalkkristalle in Millionen kleinster Teilchen zerfallen, die einfach mit dem Wasser ausgeschwemmt werden. So verbleibt das Calcium im Wasser, kann sich aber nicht mehr festsetzen. Weitere Informationen, auch über einen unverbindlichen Vier-Wochen-Test ohne Kaufverpflichtung, gibt es unter der kostenlosen Servicenummer 0800-9992699.

Scroll to Top