Jünger aussehen durch gesunde Ernährung und hochwertige Pflege mit probiotischen Naturkosmetikprodukten

Haarausfall, Geheimratsecken, Haartransplantation, Trockene Kopfhaut, Ästhetik

Es gibt kaum Menschen, die dem Altern wirklich neutral gegenüberstehen. Machen sich die ersten Falten im Gesicht bemerkbar, denkt man darüber nach wie man die Hautalterung möglichst lange hinauszögern kann. Der Zustand der Haut ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • der Pflege
  • dem Lebensstil
  • der Ernährung

Dauerhafter Stress kann der Haut ziemlich zusetzen. Menschen, die müde und ausgelaugt sind, wirken in der Regel älter. Das Gesicht wirkt fahl und die Haut schlaff. Ein erster Schritt ist, für mehr Entspannung zu sorgen. In der heutigen Zeit wächst der Druck, man schafft es kaum mehr, Job, Familie und Haushalt unter einen Hut zu bringen. Wer sich bewusst täglich eine kleine Auszeit gönnt, kann sehr viel bewirken. Diese 10 Minuten für sich selbst kann man zum Beispiel mit der Körperpflege verbinden. Wer die ersten Falten um den Mund, an der Stirn oder um die Nase entdeckt, braucht nicht gleich zu verzweifeln. Es gibt nämlich zahlreiche neue Pflegeprodukte, die vorzeitiger Hautalterung entgegenwirken. Wichtig ist, sich täglich Zeit für die Gesichtspflege zu nehmen. Dazu gehört zunächst einmal eine gründliche Reinigung. Reste von Wimperntusche und Eyeliner sind in jedem Fall zu entfernen. Bei der Reinigungsmilch wählt man am besten ein Produkt, das dem individuellen Hauttyp entspricht. Egal ob man zu fettiger, trockener oder gereizter Haut neigt, es gibt für jeden Hauttyp spezielle Produkte mit abgestimmten Inhaltsstoffen. Nach der Reinigung wird das Gesicht eingecremt, um wichtige Nährstoffe zuzuführen.

 

Spezielle Produkte für empfindliche Haut

Empfindliche Haut macht sich häufig mit Irritationen und Rötungen bemerkbar. Das Gesicht reagiert sensibel auf Umwelteinflüsse. Setzt man die Haut Wind und Wetter aus, trocknet die Haut aus. Das ibiotics Serum wurde speziell für gereizte und trockene Haut entwickelt. Dieses Produkt kann man aber auch vorbeugend gegen vorzeitiger Hautalterung einsetzen. Zur Beruhigung wurde Extrakt aus Mimosenrinde zugefügt. Innovativ an diesem Produkt ist jedoch der einzigartige Wirksoff ibiotics stimulans, ein Extrakt aus natürlichen Milchsäurebakterien. Diese kleinen Helferlein sorgen dafür, dass die Haut wieder in Balance gebracht wird. Ist die Haut gesund, können Umwelteinflüsse weniger Schäden anrichten. Durch das Serum wird die schützende Hautflora regeneriert und stabilisiert. So wird die Haut wirkungsvoll vor dem Eindringen schädlicher Keime geschützt. Für mehr Glätte und Straffung sorgen Hyaluronsäure und Zuckertang-Extrakt. e. Vor der Anwendung des ibiotics Serums wird das Gesicht gründlich gereinigt. Danach tupft man 1-2 Tropfen des Produkts auf das Gesicht und massiert das Serum sanft ein. Das Serum hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut, zieht schnell ein, fettet aber nicht. Das ibiotics Serum kann für alle Hauttypen verwendet werden. Bei regelmäßiger Anwendung darf man sich über straffere und gesündere Haut freuen. Ihre Haut wird vor vorzeitiger Hautalterung geschützt. Allerdings sollte man die Haut auch von innen unterstützen. Gesunde Ernährung hilft dabei.

Ernährungstipps für schöne Haut

Besonders wichtig für gepflegte und straffe Haut ist, ausreichend zu trinken. Dabei sollte man auf zuckerhaltige Limonaden und Eistees besser verzichten. Ein übermäßiger Zuckerkonsum kann sich negativ auf das Hautbild auswirken. Ideale Getränke für die Haut sind Wasser und ungezuckerte Tees. Besonders Mineralwasser bekommt der Haut gut, weil in diesem Getränk wie der Name schon sagt viele Mineralstoffe enthalten sind. Grüner Tee soll sich ebenfalls positiv auf das Hautbild auswirken. Generell sollte man auf einen hohen Anteil an Obst und Gemüse in der Ernährung achten. Vollkornprodukte enthalten zahlreiche Vitamine und Ballaststoffe und sind daher Weißmehl vorzuziehen. Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sorgt für ausreichende Proteinversorgung des Körpers. Sehr gute Eiweißquellen sind zum Beispiel magere Milchprodukte, Geflügel, Fisch und Eier in Maßen. Auch in Hülsenfrüchten wie Soja und Bohnen ist vermehrt Protein enthalten. Fett hat bei manchen Menschen zu Unrecht einen schlechten Stellenwert. Hochwertige Fette sind für die Gesundheit wichtig, allerdings sollte man auf frittierte Speisen verzichten. Hochwertige Fettsäuren kommen zum Beispiel in Oliven-, Raps- oder Leinöl vor. Die darin enthaltenen Omega 3 Fettsäuren tragen nicht nur zur Herzgesundheit bei, sondern fördern auch ein gesundes Hautbild. Besonders wichtig sind hochwertige Fette für die Aufnahme mancher Vitamine. Die Vitamine A, D, E und K können nämlich nur in Kombination mit Fetten vom Körper aufgenommen werden. Als besonders wichtig für die Haut gilt Beta Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Für die ausreichende Versorgung sollten Karotten, Kürbis, Süßkartoffeln, Aprikosen und Paprika öfter am Speiseplan stehen. Auch Vitamin E (in Nüssen, Samen und Vollkornprodukten) sollten der Haut zuliebe öfter am Speiseplan stehen. Vitamin C stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern soll auch der Faltenbildung vorbeugen. Daher darf man bei Beeren, Kiwis, Paprika, Brokkoli oder Zitrusfrüchten ruhig kräftig zulangen.

Scroll to Top