Journalistenpreis „Evidenzbasierte Medizin in den Medien“ – Bewerbungsfrist 07.01.2013

Der Journalistenpreis „Evidenzbasierte Medizin in den Medien“ wurde 2009 ins Leben gerufen, um die Qualität im Medizinjournalismus zu fördern. Die eingereichten Arbeiten sollen in herausragender Weise zeigen, wie sich Prinzipien der evidenzbasierten Medizin im Medizinjournalismus und in benachbarten Themengebieten umsetzen lassen. Gute medizinjournalistische Beiträge liefern ihrem Leser bzw. Zuschauer Informationen aus Medizin, Gesundheitswesen oder Gesundheitspolitik in einer verständlichen und objektiven Art und Weise: Sie beruhen auf einer gründlichen Recherche, die sich nicht nur auf eine Pressemitteilung oder einen einzelnen Fachartikel stützt, sie klären über Risiken und Nebenwirkungen auf und stellen konträre Sichtweisen oder bestehende Unsicherheiten dar.

Weitere Informationen unter

Scroll to Top