Johannes-Brodehl-Preis geht in 2011 nach Berlin

Dr. med. Jutta Gellermann wurde für die Durchführung der multizentrischen GPN-Studie zum Vergleich der Cyclosporintherapie vs. Mycophenolatmophetil-Therapie in der Behandlung des häufig rezidivierenden steroidsensiblen nephrotischen Syndroms gewürdigt.

Die feierliche Übergabe fand im Rahmen der Herbsttagung der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie in Zweibrücken statt.

Mit dem Johannes-Brodehl-Preis werden Kindernephrologen/innen ausgezeichnet, die auf dem Gebiet der pädiatrischen Nephrologie klinischwissenschaftlich arbeiten. Der Preis wendet sich an Initiatoren/innen und Durchführende prospektiver, multizentrischer klinischer Studien.

Namensstifter ist der im Sommer 2006 verstorbene Kindernephrologe und Mitbegründer der GPN Professor Dr. med. Johannes Brodehl. Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit war die pädiatrische Nephrologie sowie die Behandlung und Versorgung nieren- und lebertransplantierter Kinder.

Über Novo Nordisk:
Novo Nordisk ist ein international tätiges und forschendes Unternehmen der Gesundheitsbranche mit einer weltweit führenden Position in der Diabetesversorgung. Dem ganzheitlichen Anspruch „Changing Diabetes® – Diabetes verändern“ entsprechend werden alle Produkte und Aktivitäten in größtmöglicher Verantwortung für Patienten, Ärzte und Gesellschaft konzipiert. Daneben hält Novo Nordisk führende Stellungen in den Bereichen Blutgerinnung (Hämostase), Wachstumshormon- und Hormonersatztherapie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Dänemark beschäftigt weltweit etwa 30.900 Mitarbeiter in 76 Ländern, davon rund 600 in Deutschland. Seine Produkte werden in 179 Ländern vertrieben. Als Aktiengesellschaft ist Novo Nordisk an den Börsen von Kopenhagen und New York gelistet. Weitere Informationen unter www.novonordisk.de.

Pressekontakt:
Marie-Luise Krompholz • Manager Public Relations
Novo Nordisk Pharma GmbH • Brucknerstraße 1 • 55127 Mainz
Telefon: 0 61 31/903 185 • E-Mail: mlas@novonordisk.com

Scroll to Top