Jetzt noch Sonne tanken im Süden

(djd). Während hierzulande die grauen Tage Einzug halten, Nieselregen und Nebel oftmals aufs Gemüt schlagen, zeigt sich nur zwei bis drei Flugstunden von uns entfernt der Herbst noch von seiner sonnigen Seite: Rund ums Mittelmeer sind die Herbstmonate immer eine Reise wert. Hier scheint die scheint fast jeden Tag, die Temperaturen sind deutlich angenehmer als im schwül-heißen Hochsommer und selbst touristische Metropolen wie etwa Barcelona, Florenz oder Rom sind jetzt nicht mehr so überlaufen.

Mediterranes Flair

Gerade wer Sightseeing in den Städten unternehmen möchte, Radtouren plant oder einfach nur entspannen möchte, findet dafür bis in den November hinein sehr gute klimatische Bedingungen rund ums Mittelmeer vor. Der Ferienhausanbieter Belvilla beispielsweise hat dabei drei aktuelle Trendziele ausgemacht: die Algarve, Südspanien sowie die italienische Ferienregion Kampanien, das mit Capri, der Amalfi-Küste und Neapel gleich mehrere Highlights bereit hält. Während es hier eher italienisch-quirlig zugeht, ist die wildromantische Küste der portugiesischen Algarve vor allem bei Naturliebhabern und Aktivurlaubern beliebt.

Sonniges Südspanien

Bis weit in den Herbst hinein ist auch der Süden Spaniens ganz besonders von der Sonne verwöhnt. Die Costa del Sol macht ihrem Namen selbst im November noch alle Ehre, Ziele wie Málaga oder Marbella bieten in der Nebensaison viel Abwechslung – übrigens ohne übervoll zu sein wie im Hochsommer. Wer ein Ferienhaus in einer der Trendregionen sucht, findet auf Onlineportalen wie http://www.belvilla.de eine umfassende Auswahl von mehreren tausend Domizilen in fast jeder Größenklasse. Umfassende Ausstattungen bis hin zum eigenen Pool machen den Urlaub komfortabel. Noch ein Tipp für alle, die es nicht direkt an die Mittelmeerküste zieht: Andalusien in Südspanien bietet gerade für Kulturinteressierte viele attraktive Ziele wie etwa die Alhambra-Festung in Granada. Hier ist selbst im Herbst die Sonnengarantie noch sehr hoch.

Scroll to Top