Jetzt als BAUnatour-Standort bewerben

(djd). Das Interesse am Bauen und Modernisieren mit nachwachsenden Rohstoffen wächst, und damit auch der Bedarf an Informationen aus erster Hand. Die Wanderausstellung BAUnatour bietet 2013 wieder die Möglichkeit, interessierte Bauherren und Modernisierer mit Anbietern aus dem Bereich Nachhaltiges Bauen zusammenzubringen. Aufgrund des großen Erfolgs, mit dem die Infobox des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in mehr als 60 Städten Deutschlands Station machte, wird die BAUnatour auch 2013 weitergeführt. Die Planung für die Tourstandorte läuft aktuell, Städte ab 50.000 Einwohnern haben die Möglichkeit, sich als Standort zu bewerben. Die Kosten für die Infoausstellung werden vom Bund getragen. Verbände, Firmen und Dienstleister aus dem Bereich Nachhaltiges Bauen werden ebenfalls noch als Kooperationspartner gesucht.

An zentralen Standorten über nachhaltiges Bauen informieren

Die Ausstellung gastiert in der Regel rund eine Woche in der Stadt an zentralen Standorten wie der Fußgängerzone oder dem Marktplatz. Die Vorteile nachhaltigen Bauens werden anhand vieler Exponate, in Infobroschüren und durch kompetentes Personal im Rahmen einer kostenlosen und neutralen Fachberatung in der Infobox vermittelt. Im Umfeld der Box präsentieren sich außerdem regionale Firmen und Verbände, die Leistungen und Produkte rund um Nachhaltiges Bauen anbieten.

Attraktives Rahmenprogramm für viele Interessensgruppen

Ergänzend gibt es ein Rahmenprogramm mit Workshops, Fachvorträgen und Exkursionen. Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis hin zu Hoch- und Meisterschulen können die Informations- und Lehrangebote in der Infobox wahrnehmen und sich zu Führungen anmelden. Für die jüngsten Bauinteressierten ist Bauer Hubert als „Rohstoff-Experte“ und überlebensgroße Identifikationsfigur mit auf Tour und verteilt Geschichten in Form lehrreicher Comics. Städte ab 50.000 Einwohnern sowie Firmen und Verbände, die sich für die Veranstaltung interessieren, können sich unter schuh@bau-natour oder Telefon 0179-9482494 direkt an die Tourleitung wenden, nähere Informationen gibt es auch unter http://www.bau-natour.de im Internet.

Scroll to Top