Japanischer Blitz in Mini-Form

(dmd). Bisher bereicherte Suzuki den deutschen Markt vorwiegend mit eher großvolumigen Zweirädern. Diesen Sommer schicken die Japaner in der Viertelliter-Klasse ein neues Modell auf den Asphalt. Die GW 250 Inazuma – der japanische Name für Blitz – wird von einem Zweizylinder-Motor angetrieben und leistet 18 kW/24 PS. Entwickelt wurde das Zweirad für den japanischen Markt, gebaut wird es in China.

Der Preis für die GW 250 Inazuma wird unter 4000 Euro liegen. In den kleinen Hubraumklassen mit 125ccm oder 200ccm verkaufen die Japaner hierzulande unter anderem die Roller Sixteen 125 (3.490 Euro), Burgmann 125 (3.990 Euro) und 200 (4.690 Euro) sowie die Enduro DR 125SM. Marktführer Honda hat dagegen den Sportler CBR 250R (4.490 Euro) im Programm, Kawasaki die Enduro KLX 250 (5.095 Euro).

Scroll to Top