Japaner mit Elektro-Power

(dmd). Für rund 10.000 Euro Aufpreis sparen künftig Toyota Prius Käufer auf Wunsch jede Menge Kraftstoff. Denn: Das neue Modell rollt im Herbst als Plug-In-Hybrid auf den Asphalt. Das ab 36.200 Euro erhältliche Fahrzeug verfügt über eine Lithium-Ionen-Batterie, die an jeder Steckdose in 1,5 Stunden aufgeladen werden kann und dafür sorgt, dass der 100 kW/139 PS starke Motor bis zu 25 Kilometer weit rein elektrisch fährt. Ist die Batterie leer, lässt sich der Prius Plug-In wie ein normales Vollhybridfahrzeug weiterfahren. Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 2,1 Litern auf 100 Kilometern an. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm je Kilometer.

Serienmäßig sind unter anderem Automatik, Klimaanlage, Head-up-Display und Sitzheizung an Bord. Zusätzlich mit Geschwindigkeitsregelanlage, LED-Hauptscheinwerfern, Navigationssystem und Parkassistent ist die Version TEC für 42.500 Euro ausgestattet. Der Standard-Prius ohne Plug-In-Technik kostet ab 26.500 Euro.

Scroll to Top