Jahrestagung der Ökotrophologen an der JLU

Nr. 111 • 6. Mai 2011
Etwa 350 Ökotrophologen, Haushalts- und Ernährungswissenschaftler werden zur VDOE –Jahrestagung des Verbands der Oecotrophologen (VDOE) am Freitag, 13. Mai 2011, im Uni-Hauptgebäude erwartet. Die Schirmherrschaft zur Tagung hat Lucia Puttrich, Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, übernommen. Gastgeber ist der Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) unter Dekanin Prof. Dr. Ingrid-Ute Leonhäuser.

Im Fokus der VDOE-Jahrestagung „Rund um den Globus – Ernährung und Oecotrophologie international“ stehen globale Herausforderungen und Chancen für Ökotrophologen. Vertreter aus internationalen Gremien, Lebensmittel- und Pharmaindustrie, Wissenschaft und Forschung stellen dazu Einstiegsmöglichkeiten, Voraussetzungen und Perspektiven vor. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Ursula Eid, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung a. D. Sie spricht über das Thema „Milleniumsziele – globale Herausforderungen und Möglichkeiten für Oecotrophologen“. Einen weiteren internationalen Ausblick verspricht die Debatte zu Spannungsfeldern der Welternährungswirtschaft zwischen Ökologie und Ökonomie. Die Zuhörer erwartet eine aktuelle Diskussion zu regionalen Lebensmitteln und deren Klimafreundlichkeit sowie zu „nachhaltigen“ Aspekten des Konsums.

Begleitend zur Tagung präsentieren sich Institutionen, Organisationen und Unternehmen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ mit internationalen Konzepten, Projekten und Aktivitäten.

Im Rahmen der Abendveranstaltung findet ab 19.30 Uhr ein Alumni-Treffen für JLU-Absolventen der Ökotrophologie bzw. Ernährungs- und Haushaltswissenschaften in Schloss Rauischholzhausen statt. Hier besteht die Gelegenheit, ehemalige Kommilitonen, Professoren und Mitarbeiter des Fachbereichs wieder zu treffen, sich auszutauschen, alte Kontakte wiederzubeleben, neue zu knüpfen und „generationenübergreifend“ Gießener Erinnerungen auszutauschen. Mehr als ein Viertel der 4.000 VDOE-Mitglieder hat in Gießen studiert, es werden also zahlreiche Teilnehmer werden erwartet.

Ein weiteres Highlight der Abendveranstaltung ist die Verleihung des OECOTROPHICA-Preises 2011. Der Preis wird jährlich für herausragende Diplom-, Master- und Doktorarbeiten vergeben und vom Margarine-Institut für gesunde Ernährung e.V. gestiftet.

Weitere Informationen zu Anmeldung und Programm stehen auf der Internetseite des VDOE zur Verfügung.

Termin
Freitag. 13. Mai 2011, 9.30 Uhr
Aula im Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Kontakt
Prof. Dr. Ingrid-Ute Leonhäuser, Dekanin des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement
Senckenbergstraße 3, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-39081, Fax: 0641 99-39089

Dr. Monika Düngenheim, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband der Oecotrophologen e. V. (VDOE)
Reuterstraße 161, 53113 Bonn
Telefon: 0228 28922-21, Fax: 0228 28922-77

Scroll to Top