Internationale Tagung zum Welttag der Kranken an KU: Anmeldung bis 1. Februar 2013

Zu den über 50 Referentinnen und Referenten der Tagung an der KU gehören unter anderem der Präsident des Päpstlichen Rates, Erzbischof Zygmunt Zimowski, der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, sowie Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff (Mitglied des Deutschen Ethikrates und Professor für Moraltheologie). Erzbischof Kardinal Dr. Reinhard Marx wird zum Abschluss der Tagung sprechen. Veranstalter des Symposiums sind die KU sowie das Bistum Eichstätt in Kooperation mit weiteren Partnern.

Die Tagung richtet sich insbesondere an Interessenten, die in führenden Positionen der Alten- und Krankenpflege tätig sind bzw. Patienten seelsorgerisch betreuen, sowie an Wissenschaftler. Zahlreiche Vorträge und Workshops sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit zum Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis bieten, um aktuelle Fragestellungen aus Forschung und Alltag kritisch zu reflektieren. Neben dem ärztlichen Selbstverständnis, ethischen, psychologischen und spirituellen Aspekten wird sich die Tagung auch mit ökonomischen Rahmenbedingungen befassen.

Der Welttag der Kranken wurde 1993 zum Gedenken an alle von Krankheit Betroffenen von Papst Johannes Paul II. eingeführt. Er wird jährlich am 11. Februar, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes begangen. Die zentralen Veranstaltungen finden jährlich ein einem anderen Land statt, im Jahr 2013 in Deutschland.

Eine Anmeldung für die Tagung ist bis zum 1. Februar 2013 möglich. Das komplette Programm der Tagung sowie organisatorische Hinweise finden sich unter .

Scroll to Top