Inselglück für Groß und Klein

(djd). Schwimmen, im Strandkorb sitzen, mit den Kids eine Sandburg bauen – das alles macht auf Rügen, Deutschlands größter Ostseeinsel, jede Menge Spaß. Doch die schönen Seebäder und das abwechslungsreiche Hinterland der Insel haben noch viel mehr zu bieten als das Strandleben. So kann man mit dem Nachwuchs scheinbar endlos durch die mal liebliche, mal eher schroffe Insellandschaft radeln. Dabei ein leckeres Picknick in den Satteltaschen zu haben, macht die Inselradtour zu einem runden Erlebnis. Und am Wegesrand gibt es so viel zu entdecken. Manch Getier krabbelt am Boden, fliegt durch die Luft und muht oder meckert auf den Weiden. Langeweile kommt da gar nicht erst auf.

Raus in die Natur

Wer im Seepark Sellin wohnt, genießt mit seiner Familie nicht nur die Vorzüge von modernen und familiengerechten Ferienwohnungen, sondern kann die Räder für die Tour auch gleich nebenan beim Fahrradverleih ausleihen. Bollerwagen für sonnige Sommertage am Strand gibt es dort auch. Und selbst wenn es in der Nachsaison nicht mehr warm genug zum Baden in der Ostsee ist, macht ein Strandausflug auch in Gummistiefeln jede Menge Spaß. Für junge Familien mit noch nicht schulpflichtigen Kindern ist die Nachsaison übrigens ein guter Tipp, um das Urlaubsbudget gut auszunutzen. Und die Natur macht auch nach den großen Sommerferien jede Menge Spaß. Alle Informationen zu den Angeboten gibt es unter http://www.seepark-sellin.de.

Kinder lieben Abwechslung

Eltern wählen Urlaubsort und Unterkunft gern so aus, dass die Kinder abwechslungsreich beschäftigt werden können. Darauf ist die Ferienwohnanlage Seepark Sellin gut vorbereitet. So hält die Seebäderbahn „Rasender Roland“ auch am Seepark und bringt die ganze Familie weiter in die anderen Seebäder. Weithin sichtbar ist das Inselparadies-Bad mit Rutsche und Kinderbecken. Gleich gegenüber der Wohnanlage können die Kleinen draußen im „Kleinen Abenteuerland“ spielen und toben, sich auf der Boccia-Bahn erproben oder mit den Eltern Minigolf spielen. Und wenn das Wetter tatsächlich einmal nicht mitspielt, dann warten in der Wohnanlage Gesellschaftsspiele zum Ausleihen und Tischtennisplatten auf die Urlauber.

Scroll to Top