Innovative Strategien zur raschen Bekämpfung von neuen Infektionskrankheiten

Der jüngste Ausbruch von Ebola hat vor Augen geführt, dass Infektionskrankheiten nach wie vor eine tödliche Bedrohung darstellen. Neue Epidemien können jederzeit auftreten und Resistenzentwicklung gefährlicher Erreger können unsere Gesellschaft in eine hilflose Lage versetzen. Angesichts unserer gesellschaftlichen Entwicklung (Flüchtlingsbewegungen, Tourismus, Bevölkerungswachstum) können sich bedrohliche Szenarien entwickeln, wenn keine schnelle Intervention erfolgt. Das gilt insbesondere für Erreger, für die bisher keine Impfungen oder wirksame Medikamente zur Verfügung stehen. Die Podiumsteilnehmer aus Wissenschaft, Medizin und Gesundheitswesen stellen sich der Frage ob neue Entwicklungen der Wirts gerichteten Therapie zur Abwehr aufkeimender Epidemien geeignet sind und zukünftig Schutz bieten könnten. Um zu wirkungsvollen Verfahren zu gelangen ist das Zusammenspiel vieler Akteure aus Wissenschaft, Pharmaindustrie und Politik erforderlich, die es zu identifizieren und zu überzeugen gilt.
Weitere Informationen zum Symposium unter http://meeting2015.stiftung-focus-biomed.de/content/program
Als berichtender Journalist sind Sie zur kostenlosen Teilnahme an dem gesamten Symposium eingeladen. Die Diskussionsrunde am 17. November bildet einen Höhepunkt.
Um Registrierung bis zum 15. November wird gebeten unter info@meeting2015.stiftung-focus-biomed.de

Scroll to Top