Innovative Fortbildungen zur Umsetzung von Quartiers- und Nachbarschaftsprojekten

Köln, 29. November 2010. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe veranstaltet 2011 zum dritten Mal zahlreiche Tagungen, Seminare und Workshops zur Verbesserung der Lebensqualität und Selbstbestimmung älterer Menschen. Das bisherige Fortbildungsangebot wird in diesem Jahr erstmalig um ein umfangreiches Inhouse-Angebot erweitert. Im Rahmen der Fortbildungen geben die Experten und Expertinnen des KDA ihre Erfahrungen weiter und helfen den Teilnehmenden, Lösungskonzepte für die Arbeit mit älteren Menschen in die Praxis umzusetzen.
Thematische Schwerpunkte sind das Quartier und die Nachbarschaftsarbeit. Quartiersbezogene Wohnkonzepte spielen mittlerweile eine zentrale Rolle in der Gestaltung des Lebens und Wohnens im Alter. Die Fortbildungen und Veranstaltungen des KDA beleuchten die Bausteine und Verfahrenselemente zum Aufbau quartiersbezogener Wohnkonzepte und geben Hinweise, wie eine Kooperation der Akteure und die Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern gelingen können. Ausgehend von den vielfältigen Lebenssituationen älterer Menschen bietet der Workshop zur Nachbarschaftsarbeit die Möglichkeit, die Rahmenbedingungen und die Vielfalt von Nachbarschaftsprojekten kennenzulernen. Neben fachlichen Inputs tauschen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen aus und reflektieren diese gemeinsam.
Weitere Themen der KDA-Fortbildungen und Veranstaltungen sind unter anderem:
• Gärten und Außenanlagen für Menschen mit Demenz gestalten
• Was Menschen mit Demenz glücklich macht
• Chancen und Nutzen von Dementia Care Mapping (DCM)
• Etablierung von Pflegestützpunkten
• Strategien zur Gewinnung Ehrenamtlicher
• Lebendige Nachbarschaft initiieren und moderieren
• Wandel initiieren und am Leben erhalten
• Umsetzung der Fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel
• Raumgestaltung – Umgang mit Licht – Farbe
• Grundlagen zur gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit
Das ausführliche Fortbildungsprogramm findet sich unter

Über das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)
Das KDA setzt sich seit 1962 für die Lebensqualität und Selbstbestimmung älterer Menschen ein. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten führen unabhängige Experten Projekte und Studien durch. Das KDA berät Ministerien, Kommunen, Unternehmen, Sozialverbände, Leistungserbringer wie Heimträger und ambulante Dienste, bietet Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Führungs- und Fachkräfte an und informiert die Öffentlichkeit mit seinem Fachmagazin ProAlter sowie durch Tagungen und Publikationen. Die Mitarbeitenden des KDA bilden ein multidisziplinäres Team, u.a. aus den Bereichen Volkswirtschaft, Sozial-, Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Psychologie und Sozialarbeit.
Kontakt
Simone Helck
Tel.: 0221/ 93 18 47 – 10
Mail: presse@kda.de

Scroll to Top