Infotag am 3. November: Masterstudium mit gesellschaftlicher Relevanz

„Unsere Masterstudiengänge sind alle auf die Analyse, Reflexion und Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen ausgerichtet“, sagt Prof. Dr. Martin Butzlaff, Präsident der Uni Witten/Herdecke (UW/H). „Vom ethischen Handeln in Organisationen über die politischen und ökonomischen Spannungen bis hin zur Versorgung von Menschen mit Demenz: Wir laden alle herzlich zu unserem Mastertag ein, die mit tatkräftigen und gleichgesinnten Studierenden das nötige Handwerkszeug erlernen wollen, um Gesellschaft aktiv mitzugestalten.“ Wen das anspricht und wer ein geeignetes Grundstudium in den Bereichen Kultur, Wirtschaft oder Gesundheit mitbringt, ist auf dem Mastertag der Uni Witten/Herdecke am 3. November (15 bis 19 Uhr) willkommen und gut aufgehoben.

Ziel der Universität Witten/Herdecke ist es, Studierenden nicht nur Fachwissen zu vermitteln, sondern die konkrete Anwendung in der Praxis aufzuzeigen und die gesellschaftlichen Kontexte, in die der Fachbereich eingebettet ist, mit zu berücksichtigen. „Wir möchten unsere Studierenden in die Lage versetzen, komplexe Sachverhalte denken und einordnen sowie kreative Lösungen erarbeiten und umsetzen zu können“, so Butzlaff.

Deshalb ist die praxisnahe Ausbildung ein Schwerpunkt in jedem Studiengang. „Von Beginn an werden die Studierenden in praktische Projekte eingebunden, können sich in Initiativen engagieren und werden unterstützt, ihre Ideen und Visionen praktisch zu verwirklichen. Die UW/H steht mit zahlreichen Unternehmen, Institutionen, Initiativen, Projekten und Einrichtungen in Verbindung und ermöglicht so ihren Studierenden, schon während des Studiums praktische Erfahrung zu sammeln und wichtige Kontakte in die Arbeitswelt zu knüpfen“, sagt Julika Franke, Abteilungsleiterin Universitätsentwicklung.

Ob die Universität Witten/Herdecke die Hochschule ist, an der sie studieren möchten, können alle Studieninteressierten am MASTERtag in Witten für sich herausfinden. In Gesprächen mit Studierenden und Professoren erfahren sie alles Wissenswerte zum Masterstudium an der UW/H, erhalten praktische Tipps und können sich einen persönlichen Eindruck der Uni verschaffen.

Die UW/H informiert dabei über die folgenden Studiengänge:

– Ethik und Organisation (M.A., Fakultät für Kulturreflexion)
– Management (M.A., Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)
– PPE – Philosophy, Politics, and Economics (M.A., Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)
– Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz und chronischen Einschränkungen (M.A., Fakultät für Gesundheit)
– Pflegewissenschaft (M.Sc., Fakultät für Gesundheit)
– Psychologie mit Schwerpunkt klinische Psychologie und Psychotherapie (M.Sc., Fakultät für Gesundheit)

Der Mastertag an der UW/H ist kostenlos und unverbindlich. Anmelden können sich alle Interessierten unter: www.uni-wh.de/mastertag

Weitere Informationen:
– zum Mastertag: www.uni-wh.de/mastertag
– zum Studium fundamentale: www.uni-wh.de/stufu
– zum Umgekehrten Generationenvertrag: www.uni-wh.de/ugv

Kontakt: Nilanthi Hätsch, nilanthi.haetsch@uni-wh.de oder 02302 / 926-942

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.400 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH

Scroll to Top