InformatiCup 2020 – Erster Platz für Studierende der DHBW Karlsruhe

code, code editor, coding

InformatiCup: Informatikstudierende der DHBW Karlsruhe haben beim 15. InformatiCup der Gesellschaft für Informatik den 1. Platz erreicht. Sie hatten sich gegen 56 Teams durchgesetzt und durften ihre Lösung mit drei weiteren Teams am 26. März in einer fünfstündigen Endrunde präsentieren. Aufgrund der aktuellen Situation fanden die Präsentationen virtuell statt und wurden live über Youtube übertragen.
Der Hochschulwettbewerb hat angesichts der laufenden COVID-19-Krise eine ungeahnte Aktualität bekommen: Die Aufgabe, die bereits im letzten Jahr im September maßgeblich von dem ehemaligen InformatiCup-Preisträger und Jurymitglied Philipp Naumann entwickelt und festgelegt worden war, war es, möglichst effektiv die Ausbreitung fiktiver Krankheitserreger in einem globalen Netzwerk von Städten zu verhindern.
Eine 14-köpfige Expertenjury traf die Auswahl aus einer Rekordzahl von qualitativ sehr hochwertigen eingereichten Konzepten. Dr. Alexander Paar, Vorsitzender der Expertenjury, freute sich: “Mit dem informatiCup 2020 eine neue Rekord-Teilnahme verzeichnen zu können – und durch die Online-Übertragung auch die höchsten Zuschauerzahlen in 15 Wettbewerbs-Jahren. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Aufgabe der aktuellen Runde, eine Pandemie einzudämmen, vor dem Hintergrund der COVID-19-Krise eine zufällige und traurige Aktualität erhalten hat. Und auch wenn die Teilnehmenden eine fiktive Pandemie bekämpfen mussten, zeigt sich doch sowohl im Wettbewerb aber auch darüber hinaus, welche Relevanz die Informatik in den Zeiten dieser Krise hat.”
Die drei Informatikstudenten der DHBW Karlsruhe Lukas Göbl, Nils Braun und Rouven Anderer gewannen den von Amazon gestifteten und mit 4.000 Euro dotierten ersten Preis des InformaticCup 2020 der Gesellschaft für Informatik e.V..
Prof. Dr. Jörn Eisenbiegler, als Studiengangsleiter der drei Studierenden, und Prof. Dr. Johannes Freudenmann, als Gutachter ihrer Studienarbeit, sind stolz auf die Preisträger.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Prof. Dr. Johannes Freudenmann, Johannes.freudenmann@dhbw-karlsruhe.de


Scroll to Top