Individuelle Lösungen

(djd). Seit etwa zehn Jahren wird in Deutschland über einen Mangel an Ingenieuren geklagt. Nach Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) drängen zwar jährlich etwa 60.000 Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland auf den Arbeitsmarkt – auf der anderen Seite würden aber von den Unternehmen rund 80.000 Ingenieure gesucht. Der Verband deutscher Ingenieure (VDI) schätzt die Situation auf dem Arbeitsmarkt ähnlich ein. Demnach gab es Ende 2013 etwa 60.000 offene Ingenieurstellen in Deutschland. „Bei der zeitnahen Besetzung offener Stellen haben vor allem kleine und mittlere Betriebe Probleme, die großen Konzerne tun sich viel leichter, Fachkräfte an sich zu binden“, erläutert Oliver Schönfeld, Wirtschaftsfachmann vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Vermittlung von Fach- und Führungskräften

Sogenannte High-End-Personaldienstleister wie Randstad Professionals unterstützen Unternehmen mit individuellen Personallösungen für Fach- und Führungskräfte im Bereich Engineering, IT und Management. Die Fachkräfte werden bis hin zum mittleren Management an Großkunden und mittelständische Unternehmen vermittelt. „Im Bereich Engineering beispielsweise entwickeln wir mit unseren Kunden neue Produkte, neue Prozesse und neue Fertigungsverfahren“, erläutert Ruth Heinkelmann, Branch Managerin IT bei Randstad Professionals. Im Geschäftsbereich IT würden Personaldienstleistungen, Qualifizierungslösungen, aber auch das Outsourcing kompletter Service- und Leistungsbereiche angeboten.

Entscheidungsfreiheit und Projektverantwortung

Um die Kundenwünsche abzudecken, ist der Personaldienstleister ständig auf der Suche nach qualifizierten und engagierten Mitarbeitern, die abwechslungsreiche Projekte für renommierte Unternehmen umsetzen wollen. „Wir bieten Entscheidungsfreiheit, Projektverantwortung und schnelle Aufstiegschancen sowie qualifizierte Fortbildungen und Weiterbildungsmöglichkeiten“, betont Ruth Heinkelmann.

Scroll to Top