Impulse für die Lebensmittelbranche: Neuer FEI-Tagungsband an 1800 Empfänger versandt

Dr. Ingrid Sander von der Universität Bochum erläutert im aktuellen Tagungsband Maßnahmen zur Vermeidung von Allergien im Backgewerbe. Prof. Ulrich Fischer vom DLR Rheinpfalz stellt Verfahren zur modernen Rotweinbereitung vor. Wie bioaktive Phophsolipidfraktionen aus Molke isoliert werden, zeigt Dr. Gerd Konrad von der Hochschule Anhalt auf.
Prof. Antonio Delgado von der Universität Erlangen-Nürnberg präsentiert neuartige optische Messverfahren zur Teigwarentrocknung. Was die Ultraschallsensorik in der Prozessanalyse von getreidebasierten Lebensmitteln leisten kann, stellt Prof. Thomas Becker von der Technischen Universität München vor. Prof. Manfred Gareis vom Max-Rubner-Institut in Kulmbach veröffentlicht Ergebnisse zum Schnellnachweis von Kolibakterien in der Lebensmittelproduktion.

Die Beiträge sind ein aktueller Ausschnitt aus über 800 Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), die bislang über den FEI realisiert wurden. Sie zeigen repräsentativ, wie gegenwärtige Forschungsergebnisse in der industriellen Praxis umgesetzt und angewandt werden – und damit zur Zukunftssicherung der Lebensmittelbranche beitragen.

An 1800 Wissenschaftler sowie Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelwirtschaft wurde der Tagungsband per Post versandt. Interessierte Fachleute, die nicht im Verteiler sind, können ein gebührenfreies Einzelexemplar bestellen: über das Kontaktformular unter oder per Mail (fei@fei-bonn.de).
Ein PDF des Tagungsbandes ist zu finden unter > Publikationen > Tagungsband 2010.

Scroll to Top