Im Störtebekerland neue Energien tanken

(djd). Dem Piraten Klaus Störtebeker verdankt die Region um die Gemeinde Großheide, den Luftkurort Hage und den Erholungsort Marienhafe ihren Namen. Der Legende nach soll der berüchtigte Seeräuber in Marienhafe Zuflucht gefunden und sich und seine Beute in einem inzwischen nach ihm benannten Turm in Sicherheit gebracht haben. Gold und Dukaten des Freibeuters werden Urlauber vergeblich suchen, dafür aber ganz andere Schätze finden, die Urlaub und Gesundheit in idealer Weise verbinden.

Direkt am Weltnaturerbe Wattenmeer und doch fernab vom Touristentrubel bietet das Störtebekerland frische Meeresluft, ausgezeichnete Radwege und ein ausgewogenes Gesundheits-, Kultur- und Freizeitangebot in herrlicher Naturlandschaft. Während in Großheide das „Ewige Meer“, Deutschlands größter Hochmoorsee, darauf wartet mit dem traditionellen Torfkahn, bei Wanderungen oder gemütlichen Kutschfahrten erkundet zu werden, lassen sich Urlauber im Kurzentrum von Hage mit Schlick-, Fango- und Moorpackungen, medizinischen Massagen und Bädern verwöhnen. Sauna, Wellness, Hallen- und Freibad sorgen darüber hinaus für die richtige Dosis Entspannung. Wer zudem in Marienhafe auf den Spuren des Freibeuters wandelt, erfährt viel Interessantes über Kultur und Geschichte der Region. Prospekte, Hotelbuchung und weitere Informationen unter http://www.stoertebekerland.de oder Telefon 04931-9383730.

Scroll to Top