Im Notfall schnelle Hilfe

(djd). Es passiert beim Mittagsschlaf oder in der Nacht: Ganz ohne Vorwarnung hört ein scheinbar gesundes Baby unbemerkt auf zu atmen und schließt für immer die Augen. Nach aktuellen Zahlen der Gemeinsamen Elterninitiative „Plötzlicher Säuglingstod“ (GEPS) gibt es in Deutschland jährlich immer noch rund 200 Todesfälle bei Kindern bis zum zweiten Lebensjahr. Für die betroffenen Familien eine unbeschreibliche Tragödie. Die genauen Ursachen des „Plötzlichen Kindstods“ (auch SIDS genannt) bleiben rätselhaft, aber die Wissenschaft kennt inzwischen eine Reihe von Risikofaktoren. So können Eltern viel tun, um die Gefahr für ihre Schützlinge zu minimieren.

Risikofaktoren reduzieren

Bei der SIDS-Prävention ist ein gesundes und sicheres Schlafumfeld immens wichtig. Experten empfehlen, das Baby immer in Rückenlage in einem gut passenden Schlafsack schlafen zu legen und zwar im eigenen Bettchen, das im 16 bis 18 Grad Celsius temperierten und natürlich rauchfreien Elternschlafzimmer steht. Auf viele kleine oder große Kuscheltiere sollte verzichtet werden, genauso wie auf Kissen, Lammfelle, Bettnestchen oder Bettdecken. Für mehr Sicherheit zur Schlafenszeit sorgen außerdem hochwertige Spezial-Babyphone, wie die Geräte von Angelcare. Die elektronischen Schutzengel geben via Sensormatten unter der Babybettmatratze Alarm, wenn die Atmung des Kindes länger als 20 Sekunden aussetzt. So haben die Eltern die Möglichkeit, nach ihrem Baby zu sehen und im Notfall sofort einzugreifen. GEPS-Präsidentin Hildegard Jorch bestätigt: „Überwachungsgeräte bieten die Chance, im Ernstfall das Kind rechtzeitig retten zu können.“ Weitere Informationen gibt es unter http://www.angelcare.de.

Im Notfall richtig reagieren

Um im Ernstfall richtig reagieren zu können, müssen Eltern allerdings wissen, was zu tun ist. Die richtigen und wichtigen Handgriffe – bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen- lernen sie in speziellen Erste-Hilfe-Kursen für Säuglinge und Kleinkinder, die überall von Hilfsorganisationen wie dem DRK angeboten werden.

Scroll to Top