Im Herbst ist es am schönsten

(djd). Die Strände sind nach dem Trubel des Sommers beinahe menschenleer, die Luft ist noch klarer und würziger: Im Herbst und Winter rückt die Ostseeküste Schleswig-Holsteins ihre schönsten Seiten ins beste Licht. Und falls das Wetter mal nicht an die frische Luft lockt, gibt es unzählige „Schietwetterangebote“. Eine Liste spannender Indoor-Aktivitäten gibt es zum Download unter http://www.ostsee-schleswig-holstein.de im Internet.

Reizvolle Radtouren

Die frische Ostseebrise kann man sich nicht nur bei ausgiebigen Strandspaziergängen um die Nase wehen lassen, sondern auch bei reizvollen Radtouren, etwa auf dem Ostseeküsten-Radweg. Auf 430 Kilometern von der dänischen Grenze bei Flensburg bis hinunter nach Travemünde verläuft die Strecke so abwechslungsreich und komfortabel, dass Freizeitradler aller „Klassen“ auf ihre Kosten kommen. Unter http://www.ostsee-radfahren.de finden Radurlauber Themenrouten, Tipps für weitere Radfernwege und einen Routenplaner.

Einen Ausflug wert sind auch die meist seit Generationen im Familienbesitz befindlichen herrschaftlichen Häuser an der Ostsee und in der angrenzenden Holsteinischen Schweiz. Kleine Schlösser wie in Gottorf, Eutin oder Plön laden zur Besichtigung ein, in anderen findet man Galerien, Cafés oder Restaurants, die – wie etwa das Gut Panker und der Hessenstein – zu kleinen Geheimtipps geworden sind. Die schönsten Urlaubstipps für die Küste Schleswig-Holsteins gibt es im ostsee* Magazin, das man virtuell unter http://www.ostseemagazin.sh durchblättern kann.

Lecker essen

Süßsauer oder salzig-süß lassen sich die Menschen an der Ostküste Schleswig-Holsteins ihre regionalspezifischen Speisen schmecken. Aber auch immer mehr Urlauber kommen auf den Geschmack. Traditionell bestimmen Fisch, Schweinefleisch und Räucherwaren das Bild. Deshalb sollte man sich Holsteiner Katenschinken auf Schwarzbrot mit einem frisch gezapften Bier aus einer hiesigen Brauerei, frischen Fisch vom Kutter oder direkt aus dem Rauch keinesfalls entgehen lassen. Die besten Tipps gibt es unter http://www.ostsee-isst-lecker.de im Internet.

Scroll to Top