Ideenaufruf: BÖLN sucht Projektskizzen zu ökologischen und nachhaltigen Lebensmitteln

Mit dem Ideenaufruf soll die Wettbewerbsfähigkeit des ökologischen Landbaus gestärkt werden – durch qualitativ hochwertige, für den Verbraucher attraktive Produkte. Analysen zum Verbraucherverhalten und die Entwicklung geeigneter Kommunikationsstrategien für eine ökologische oder nachhaltige Ernährung sind daher weitere Themen, die in der neuen Bekanntmachung gefördert werden sollen.

Projektskizzen zu drei Themenfeldern
Es werden Projektideen zu drei größeren Themenfeldern gesucht:
• ökologische/nachhaltige Lebensmittelverarbeitung,
• Beitrag des Ökolandbaus zur nachhaltigen Ernährung,
• Qualität ökologischer/nachhaltiger Lebensmittel.

Die Projektskizzen können bis zum 22. Februar 2019 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eingereicht werden.

Hintergrund
Die Biobranche verzeichnete im Jahr 2017 einen Zuwachs des Lebensmittelumsatzes. Die Umsätze mit Biolebensmitteln sind um rund sechs Prozent auf über zehn Milliarden Euro gestiegen. Neben unverarbeiteten Produkten nehmen verarbeitete Bioprodukte einen wichtigen Stellenwert ein. Die Verarbeitung von ökologischen Lebensmitteln hat dabei zum Ziel, die ökologische Integrität der Produkte zu wahren. Um Forschungslücken in diesem Bereich zu schließen, veröffentlicht das BÖLN in der BLE im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft die aktuelle Bekanntmachung.

Informationen zu Förderkriterien, Inhalt und Einreichung einer Projektskizze sind in der Bekanntmachung zu finden:
(hier klicken zum Herunterladen der Bekanntmachung)

Leitfaden zur Einreichung von Projektskizzen:

Scroll to Top