„Ich mach´s“: Bayerischer Rundfunk berichtet über Ausbildung zur MTAF in Wiblingen

Für den Beitrag über die Ausbildung zur MTAF an der Akademie für Gesundheitsberufe im Kloster Wiblingen hatte ein Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks bereits im vergangenen Jahr drei Tage lang einen Kurs begleitet, der sich momentan im zweiten Ausbildungsjahr zur MTAF befindet. Das Besondere an der Sendereihe „Ich mach´s“: Um ein möglichst authentisches Bild der Ausbildungsberufe zu vermitteln, spielen die Schüler*innen des Kurses die Hauptrolle in der Sendung. Sie nehmen die Zuschauer*innen quasi „an die Hand“ und gewähren ihnen neben Einblicken in den Theorie-Unterricht an der Akademie für Gesundheitsberufe auch einen Blick in den praktischen Teil der Ausbildung, zum Beispiel im Herzkatheterlabor und beim Belastungs-EKG am Universitätsklinikum Ulm. In der Sendung werden außerdem die Anforderungen, Inhalte und Besonderheiten sowie verschiedene Karrieremöglichkeiten der Ausbildung zur MTAF aufgezeigt.

An der Akademie für Gesundheitsberufe können junge Menschen in neun verschiedenen Gesundheitsberufen eine Ausbildung absolvieren. Noch relativ unbekannt ist der Beruf der MTAF. Die Akademie für Gesundheitsberufe ist derzeit in ganz Süddeutschland der einzige Anbieter für die Ausbildung zur MTAF. Während der dreijährigen schulischen Ausbildung beschäftigen sich die Schüler*innen mit den vier Hauptbereichen der Funktionsdiagnostik: Neurologie, Kardiologie, Audiologie und Pneumologie. Diese lernen sie sowohl im theoretischen und praktischen Unterricht als auch während der praktischen Ausbildung kennen.

Text: Akademie für Gesundheitsberufe

Mit freundlichen Grüßen
Nina Schnürer

Scroll to Top