HZI-Presseeinladung: Gründungsakt des Helmholtz-Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig baut in enger Kooperation mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) ein neues Helmholtz-Institut mit Sitz in Würzburg auf. Die Aufbauphase und den Neubau des Instituts trägt als alleiniger Finanzier der Freistaat Bayern. Am Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) werden zukünftig Ribonukleinsäuren (RNA) und deren Rolle in Infektionsprozessen untersucht. Ribonukleinsäuren wird ein enormes Potenzial als Angriffspunkt für Medikamente und als Therapeutika selbst zugesprochen.

Die Stellvertretende Ministerpräsidentin und Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie Ilse Aigner wird das neue Institut gemeinsam mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Landtagsausschusses für Wissenschaft und Kunst Oliver Jörg, dem Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft Prof. Otmar D. Wiestler, dem Wissenschaftlichen Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung Prof. Dirk Heinz, der Aufsichtsratsvorsitzenden des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung Ministerialdirektorin Bärbel Brumme-Bothe, Bundesministerium für Bildung und Forschung, und dem Präsidenten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Prof. Alfred Forchel vorstellen.

Zum feierlichen Festakt und zur Unterzeichnung des Gründungs-Memorandums sind die Vertreter der Medien herzlich eingeladen

am Mittwoch, den 24. Mai 2017, um 12:00 Uhr
in den Fürstensaal der Residenz Würzburg.

Bitte entnehmen Sie die Agenda dem beiliegenden Dokument.

Anmeldung:
Für eine Teilnahme am Gründungsakt des HIRI bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 22. Mai 2017 an .
Wir müssen Ihre Namen am Veranstaltungsort hinterlegen, damit Sie Zugang zu den Räumlichkeiten erhalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kontakte für Rückfragen:

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH
Susanne Thiele
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: +49 (0) 531 6181-1400
Mobil: 0151-527 260 60
E-Mail:

Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU)
Dr. Esther Knemeyer Pereira
Leiterin der Pressestelle, Pressesprecherin
Tel. +49 931 31-86002, 31-89344
E-Mail:

Scroll to Top