Hyundais Großangriff

(dmd.) Hyundai wächst und wächst. Im ersten Halbjahr 2012 lagen die Koreaner vor Toyota und Nissan und war mit einem Marktanteil von 3,2 Prozent der erfolgreichste asiatische Hersteller. Um den Boom am Leben zu halten, schickt Hyundai gleich fünf weitere Modelle auf den Markt.

Schon erhältlich ist der überarbeitete Kleinwagen i20 (ab 11.550 Euro). Hier erwartet Hyundai vor allem viel von einem neuen Dreizylinder-Dieselmotor (55 kW/75 PS), der im europäischen Entwicklungszentrum der Marke in Rüsselsheim konstruiert wurde. Der neue i30 bekommt im August Verstärkung durch die Kombi-Version i30cw (ab 16.700 Euro). Der knapp 4,50 Meter lange Kompaktwagen will neben dynamischem Design vor allem mit seinem großen Laderaum überzeugen, der bis zu 1.642 Liter Stauraum bietet.

Wichtigstes neues Modell in der zweiten Jahreshälfte ist der Santa Fe, der im September zu Preisen ab knapp 30.000 Euro auf den Markt kommt. Wie andere Hersteller setzt auch Hyundai bei der dritten Generation seines SUV auf mehr optische Sportlichkeit, mehr Platz, Assistenzsysteme und sparsamere Motoren.

Ebenfalls im September stärken die Koreaner ihr Sportwagen-Angebot. Er wird dann mit einem neuen 1,6-Liter-Motor angeboten. Dank Turboaufladung bringt es der Benziner auf 127 kW/186 PS und stellt das bisher einzige angebotene Triebwerk für den 1+2-Türer mit 103 kW/140 PS damit klar in den Schatten. Die Preise dürften bei ca. 24.000 Euro beginnen.

Zudem hat Hyundai sein großes Sportcoupé Genesis überarbeitet und dabei vor allem die Motoren kräftig gestärkt. Der Vierzylinder-Benziner leistet nun 202 kW/275 PS statt vorher 157 kW/214 PS und die Leistung des V6 steigt von 223 kW/303 PS auf 255 kW/347 PS. Die Kraft wird jeweils an die Hinterräder weitergeleitet. Die Preise für den Zweitürer werden vermutlich bei knapp über 30.000 Euro starten.

Scroll to Top