Hygienischer Umgang mit Nahrungsmitteln

Hygienischer Umgang mit Nahrungsmitteln

Hygiene spielt in vielen verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens eine wichtige Rolle. Das ist nicht zuletzt auch durch die Pandemie noch einmal stärker verdeutlicht worden. Besonders wichtig ist das Thema Hygiene auch, wenn es um den richtigen Umgang mit Lebensmitteln geht. Das gilt auf der einen Seite für den privaten Bereich und auf der anderen Seite aber natürlich auch für den beruflichen Bereich. Schließlich gilt es gerade beim Arbeiten in einer professionellen Küche beim Umgang mit Lebensmitteln penibel auf die notwendige Hygiene zu achten. 

Wichtige Regeln bei der Arbeit mit Nahrungsmitteln

Wenn man in der Küche unsauber arbeitet und zum Beispiel nicht auf die notwendige 
Haccp Kleidung achtet oder nicht auf saubere Lebensmittel achtet, dann können durch entstehende Viren oder Bakterien ganz schnell gesundheitliche Beeinträchtigungen beispielsweise durch Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelinfektionen entstehen. Dabei ist es aber gar nicht schwer, solche Probleme durch das Einhalten von einigen wichtigen grundsätzlichen Regeln zu vermeiden. 

Ganz wichtig ist die Einhaltung der Hygiene vor allem auch bei der Verarbeitung von Lebensmitteln. Hierbei sollte man stets auf frische und hochwertige Zutaten achten und immer sorgfältig arbeiten. Schließlich können ein unsauberes Arbeiten und auch verunreinigte Speisen ganz schnell beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen. Häufig kommt es hierdurch dann beim Verzehr zu Erbrechen und Durchfall. Noch penibler sollte man übrigens bei der Zubereitung von Speisen für vulnerable Personengruppen vorgehen. Schließlich sind gerade Kinder, Schwangere und auch Leute mit einem geschwächten Immunsystem besonders empfindlich. 

Wichtige Hygieneregeln laut WHO für den Küchenbereich

Die Weltgesundheitsorganisation gibt auch einige wichtige Empfehlungen für die Küche. Diese sinnvollen Regeln sollte man auch unbedingt beachten, um so von vornherein eine Vielzahl von Hygieneproblemen zu vermeiden. 

Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang logischerweise, dass man auf der einen Seite die Hände und auf der anderen Seite auch die jeweiligen Arbeitsflächen immer sauber hält. Bei den Lebensmitteln gilt es grundsätzlich gekochte Speisen und rohe Lebensmittel immer getrennt voneinander aufzubewahren. 

Bestimmte Lebensmittel sollten bei der Verwendung immer sorgfältig erhitzt werden, um eine Verkeimung zu vermeiden und vorhandene Bakterien durch eine ausreichende Erhitzung unschädlich zu machen. 

Bei der Lagerung von Lebensmitteln und bereits zubereiteten Speisen, gilt es immer auf optimale Lagerungstemperaturen zu achten. Bei der Verarbeitung müssen immer saubere Ausgangsprodukte und natürlich auch stets reines Wasser verwendet werden. 

Worauf man unbedingt bei der Verarbeitung achten sollte

Die Sauberkeit beim Arbeiten ist immer eine entscheidende Voraussetzung bei der Einhaltung von Hygieneregeln. Das gilt für Arbeitsgeräte, Arbeitsutensilien, Arbeitsflächen und selbstverständlich auch für die Hände. Zwischen unterschiedlichen Arbeitsschritten gilt es immer wieder neu die Hände zu reinigen. Eingesetzte Schwämme und Tücher müssen unbedingt regelmäßig ausgetauscht werden, um eine Verkeimung zu vermeiden. Beim Waschen von Schwämmen oder Tüchern muss immer eine Mindesttemperatur von 60 Grad an der Waschmaschine ausgewählt werden. Denn nur bei einer solchen Temperatur werden Bakterien und Keime zuverlässig zerstört. Bei der Verwendung von Schneidebrettern ist auf einen regelmäßigen Austausch zu achten, um eine starke Keimbesiedelung in zerkratzten Schneidebrettern zu verhindern. Auch auf den Kühlschrank gilt es immer ein Auge zu haben und diesen regelmäßig mindestens einmal pro Monat im Inneren zu reinigen.

Verschiedene Arbeiten unbedingt voneinander trennen

Es gibt bei der täglichen Arbeit in der Küche auch einige Arbeitsschritte, die in Verbindung mit einer Verschmutzung stehen. Das ist zum Beispiel beim Kartoffelschälen oder auch beim Gemüseputzen der Fall. Wichtig ist hierbei, dass man bei solchen Arbeiten eine Verunreinigung von anderen Lebensmitteln verhindert. Das geht am Besten, wenn man auch einen räumlichen Abstand zu anderen Bereichen einhält und man sich nach solchen Arbeiten besonders gründlich die Hände wäscht und verwendete Geräte ebenfalls ordentlich gesäubert werden. 

Bei Schimmel sofort eingreifen

Sollte es trotz Einhaltung aller Hygienemaßnahmen einmal zu einer Schimmelbildung an Lebensmitteln kommen, dann gilt es schnell und umgehend zu reagieren. In einem solchen Fall von sichtbarem Schimmel sofort das betroffene Lebensmittel entsorgen und auch andere Produkte in der näheren Umgebung gründlich auf mögliche Schimmelspuren prüfen. Das ist wichtig, weil sich die sogenannten Schimmeltoxine sehr schnell verbreiten können und für den Menschen beim Verzehr in erheblichem Maße gesundheitsschädlich sind. Schimmel kann man auf den meisten Lebensmitteln zum Glück leicht erkennen und befallene Produkte umgehend entsorgen. 

Bei Wunden schnell reagieren

Beim Arbeiten in der Küche gilt es immer penibel auch auf kleinere Verletzungen an den Händen zu achten. Schließlich können sich in einer solchen Wunde Keime befinden, die beim Arbeiten in der Küche auch auf Lebensmittel übergehen können. Auf der anderen Seite kann man sich aber auch selbst bei einer vorhandenen offenen Wunde schneller durch Bakterien in Lebensmitteln anstecken. Deshalb unbedingt auch bei kleinsten Verletzungen ein Pflaster verwenden, oder zum Schutz einen Gummihandschuh überziehen. 

Scroll to Top