Hygienische Sauberkeit

(djd). Hausstaub, Blütenpollen, Tierhaare: Fast jeder dritte Bundesbürger leidet dem Statistikportal Statista zufolge unter Allergien. Gut, wenn zumindest aus den eigenen vier Wänden die Auslöser ferngehalten werden. Christian Thieme, Technikberater bei RZ Systeme, erläutert, worauf es bei der Reinigung und Pflege von Bodenbelägen ankommt:

Hartboden oder ein Teppichbelag, wozu raten Sie Allergikern?

– Auf den ersten Blick mag ein Hartboden geeigneter erscheinen, da er sich schneller mal reinigen lässt. Auf der anderen Seite wird hier der vorhandene Staub bei jedem Schritt aufgewirbelt – ein Graus für Allergiker. Ein Teppichbelag ist mit seiner staubbindenden Wirkung klar im Vorteil. Sowohl Staubpartikel als auch Keime und andere allergieauslösende Komponenten werden vom Teppich aufgenommen und belasten nicht länger die Raumluft. Wichtig ist es allerdings, den Belag regelmäßig zu waschen.

Wie lassen sich Teppichböden hygienisch säubern?

– Grundsätzlich sollte man sich dazu etwas Zeit für mehrere Arbeitsschritte nehmen. Reiniger mit einer vermeintlichen „All-in-one“-Wirkung führen oft zu hygienisch nicht überzeugenden Ergebnissen. Aufgrund ihrer tiefenreinigenden Wirkung hat sich die Sprühextraktion mit speziellen Maschinen bewährt. Bei dieser Nassreinigung werden auch stark verschmutzte Teppichböden wieder sauber.

– Wie geht man dabei vor?

Zunächst wird dazu der Boden gesaugt, danach trägt man auf Flecken und Laufstraßen einen Vorreiniger auf. Dann wird der Belag mit der Reinigungslösung behandelt und anschließend mit klarem Wasser, ebenfalls mit der Maschine, neutralisiert. Ein anschließendes Imprägnieren mit einem Faserschutz verhindert, dass der Teppich schnell wieder verschmutzt.

Wie oft sollten Teppichböden so behandelt werden?

– Das hängt stark von der individuellen Nutzung ab. Grundsätzlich empfehle ich Allergikern oder auch Haushalten mit Kindern, die Teppichböden zweimal jährlich zu waschen. Ein weiterer Vorteil dabei: Die regelmäßige Pflege sorgt für ein frisches Erscheinungsbild und verlängert die Nutzungsdauer des Belags.

Scroll to Top