Hygiene als Leitwissenschaft im 19. Jahrhundert – Internationale Tagung, 7.- 8.10.2013 in Leipzig

Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem wissenschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Russland auf diesem im 19. Jahrhundert wichtigen Gebiet. Dabei spielen persönliche Beziehungen zwischen Wissenschaftlern eine große Rolle, aber auch der Austausch von Konzepten. Die Präsentation von Hygiene-Themen in der Öffentlichkeit und die konkrete Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse im Alltag werden Themen von Vorträgen sein.

Die Tagung wird ausgerichtet vom Akademie-Vorhaben „Wissenschaftsbeziehungen im 19. Jahrhundert zwischen Deutschland und Russland auf den Gebieten Chemie, Pharmazie und Medizin“, das am Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften der Universität Leipzig seinen Sitz hat.

Beginn ist am Montag, 7. Oktober 2013, um 12 Uhr. Teilnahmegebühren werden nicht erhoben; Gäste sind herzlich willkommen.

Scroll to Top